Skip to main content

Werkzeuggrundausstattung eines Handwerkers

Auf dem Bild sind mehrere Werkzeuge zu erkennen. Von den Pfeilen bis zur Säge ist alles dabei. Alles liegt relativ geordnet auf einem hölzernen Tisch. Es sind viele Farben zu erkennen. Rot, Blau, neon Grün, einige Varianten von Braun und Silber.

Unter den Handwerkern liegen die Vorlieben in  unterschiedlichen Bereichen. Manche präferieren die Holzabrieten, andere doch eher den Umgang mit Metall und wiederum andere Steinarbeiten. Sehr beliebt sind kleine Reparaturen im Garten oder im Haus, die Erneuerung der Bausubstanz und einiges mehr. Natürlich gibt es noch viele weitere Bereiche und für jede Richtung wird unterschiedliches Werkzeug benötigt. Doch laut Werner Busch sollte „eine Grundausstattung an Werkzeugen immer vorhanden sein, denn diese bildet die Basis allen Schaffens“.

Welche Ausrüstung empfehlenswert ist, wird in den kommenden Zeilen näher betrachtet. Dies ist eine Grundlage für Anfänger. Fortgeschrittene Handwerker müssen ihr Werkzeug dem entsprechenden Arbeitsprozess anpassen. Wollt ihr mehr über handwerkliche Ersatzteile erfahren, dann findet Ihr unter Zubehör mehr Informationen.

Hinweis: Man benötigt nicht Unmengen an Werkzeug. Desto mehr man kauft, umso mehr muss man bezahlen. Oftmals sind neue Anschaffungen unnötig, da sie Platz benötigen und das alte Werkzeug seine Zwecke erfüllt.

Pflicht Werkzeuge für Handwerker

Da es viele unterschiedliche Berufsgruppen im Bereich Handwerk gibt, ist es schier unmöglich eine Auswahl zu treffen, die es allen recht macht. Doch mit den folgenden Werkzeugen ist das Fundament für einen guten Start gesetzt. Alle vorgestellten Werkzeuge sollten aus Erfahrungsgründen von Markenherstellern sein. Billigimporte sind in den meisten Vergleichen eher sehr schlecht.


Hammer

Das wohl bekannteste Werkzeug ist der Hammer. Dieser wird schon von klein auf mit dem Beruf des Handwerkers assoziiert. Es gibt dieses Werkzeug in unterschiedlichen Typen, doch für den Anfang reicht der Schlosshammer vollkommen aus. Die meisten haben einen Holzgriff und eine abgerundete Finne. Je nach Land, hat diese Art von Hammer eine andere Form. Je nach Modell können sie bist zu 1kg wiegen, doch die ist kaum der Normal entsprechend.

Das Kultwerkzeug wird in Deutschland meistens zum Einschlagen von Nägeln benutzt. Gerade Bilderrahmen sind ein sehr begehrter Verwendungszweck. Doch schon beim Kauf des Hammers sollte geprüft werden, ob der Kopf und Stiel fest vereint sind. Ein gutes Zeichen dafür ist eine Keilhülse. Diese sollte auf jeden Fall vorhanden sein, denn dies wirkt sich auf die Sicherheit aus.


Säge

Zu sehen sind drei Sägen von unterschiedlicher Art. Sie liegen geordnet untereinander auf einer Holzoberfläche. An oberster Stelle ist die Füchssäge. Sie sieht durch ihren Handgriff sehr modern aus, da er die Farben schwarz und neon Grün gehalten ist. Darunter befinden sich zwei Bügelsägen in unterschiedlichen Größen. Sie haben unterschiedliche Handgriffe.

Auch bei der Säge ist die Auswahl nach der richtigen Art nicht einfach zu bestimmen. Doch mit einem Fuchsschwanz Säge und einer Bügelsäge im eignen Sortiment, lassen sich eine Vielzahl an Materialien ohne Probleme durchtrennen. Doch sollte immer eine gewisse Qualität vorhanden sein, denn ohne diese werden Sägen sehr schnell stumpf.


Fuchsschwanz Säge

Die Fuchsschwanz Säge ist ein Modell, welches mit den Händen bedient wird. Heute gibt es die Möglichkeit diese auch als Elektrowerkzeug zu kaufen, wodurch das gleiche Maß an verbrauchter Muskelkraft nicht benötigt wird. Zum Sägen von Holz ist das Stoßen und Ziehen einwandfrei geeignet. Mit der passenden Technik ist der ideale Schnitt kein Problem mehr.

Bügelsäge

Die Bügelsäge lässt sich leicht durch ihre Form erkennen. Wie der Name verrät hat es die Form eines Bügels. Das Sägeblatt kann sehr dünn sein, was in einigen Bereichen sehr vorteilhaft sein. Mit dem passenden Sägeblatt, können Holz- und Metallarbeiten verrichtet werden.


Wasserwaage

Das mittlere Stück einer Wasserwaage ist sichtbar. Sie zeigt an, dass die Fläche auf der sie liegt waagerecht ist, da die Libelle mittig ist.Um immer im rechten Lot zu sein, ist eine Wasserwaage sehr nützlich. Früher wurden mit Wasser gefüllte Waagen benutzt. Heutzutage ist die klassische Form die Analoge Wasserwage. Sie ist für die Ausbalancierung vollkommen ausreichend in der Handwerker Grundausstattung. Ganz modern sind dir Kreuz-Linienlaser, die in Autowerkstätten sich großer Beliebtheit erfreuen.

Vor dem Kauf sollte die Wasserwage auf ihre Tauglichkeit überprüft werden. Dazu sollte die Waage auf eine ebene Fläche gelegt werden. Die Libelle sollte mittig sein. Dreht man das Werkzeug, sollte das gleiche Ergebnis vorzufinden sein. Ist der Punkt der Libelle verschoben, dann ist von diesem Modell abzuraten.


Bohrmaschine

Die Bohrmaschine ist bekannt durch ihre Einsätze an Wänden oder Böden. Durch die Bohrmaschine können nicht nur die genannten Beispiele gebohrt werden, sondern auch unterschiedlichste Materialien. Aber auch um Schrauben einzudrehen ist dieser sehr hilfreich. Um genügend Kraft zu haben, ist die Maschine mit einer Stromquelle verbunden. So kann durchgehend gebohrt werden. Um eine gute Arbeit verrichten zu können, wird auch immer der passende Bohrer benötigt. Somit ist ein Bohrer Set (4 mm – 10 mm) von Vorteil. Jedoch ist die Beschaffung dieses Elektrowerkzeugs und des Zubehörs eine teurere Sache.


Schraubendreher und Inbusschlüssel

Die Schraubendreher wird auch oft Schraubenzieher genannt. Das Handwerkzeug besteht aus einer Klinge und einem Griff. Bekannte Farben des Griffs sind rot und grün. Die Schraubenzieher dienen dem hinein- und herausdrehen von Schrauben, sodass dieses Werkzeugequipment auf keinen Fall fehlen darf. In klassischer Art und Weise gibt es den drei Kreuzschlitz- und Flachschraubendreher. Welche Form welcher

Zwei Schraubenzieher sind zu erkennen. Sie haben einen roten und grünen Griff. Am Ende des Stils befindet sich jedoch ein unterschied zwischen die zwei Schraubenziehern. Es sind ein Kreuzschlitz- und Flachschraubendreher.

Schraubendreher hat, ist durch den Blick auf die Spitze erkennbar. Welche Art benutzt werden muss, ist abhängig von den Köpfen. Um breit aufgestellt zu sein, bietet sich eine größere Auswahl an Größen an. Natürlich sollten einige Schrauben in unterschiedlicher Form nicht fehlen. So ist man flexibler in seinem Tun. Doch stehts muss auch die Größe beachtet werden.

Ein besondere Form der Schraubendreher sind die Inbusschlüssel, mit denen Sechskant Schrauben (Inbusschrauben) gelöst und zugezogen werden können. Sehr oft finden sie ihre Anwendung beim Zusammenbauen von Möbeln, in den unterschiedlichsten Werkstätten und vielen weiteren Bereichen. Mit diesem kleinen Werkzeug kann das 10-fache an Drehmoment wie bei einem Schraubendreher erzeugt werden.


Schraubenschlüssel

Schraubenschlüssel auf einem Haufen liegend und in unterschiedlichen Variationen. Sie liegen kreuz und quer herum.

Wie fast überall gibt es immer mehrere Varianten. So trifft man bei den körperunterstützenden Schraubenschlüsseln zwei wichtige Arten.

Das verarbeitete Material ist hierbei von großer Bedeutung, da dieses über die Langlebigkeit eines Schraubenschlüssels entscheidet. Doch in den meisten Fällen kann bei der Auswahl kaum ein Fehler begangen werden.


Ringschlüssel

Wie der Name andeutet, sind die Enden dieses Schlüssel Typs ringförmig gestaltet. Sie haben in aller Regel Sechskantprofil. Eine Variante ist der Ring-Maulschlüssel. Dieser besitzt eine Maulöffnung und den bereits vorgestellten Ring. Um flexibel zu sein, sollten auch hier von Anfang an Sets gekauft werden.

Steckschlüssel

Der auch als Knarre bezeichnete Steckschlüssel besteht aus einem Griff und einer Stecknuss. Die Nuss ist sehr schnell wechselbar. Die Qualität darf hier auf keinen Fall fehlen. Handwerker greifen gerne darauf zurück. Um immer das ganze Set an Stecknüssen griffbereit zu haben, sollten sie immer direkt aufgeräumt werden. Denn wenn man eine Nuss verliert ist dies sehr ärgerlich.


Seitenschneider

Der Seitenschneider ist für seinen Beißschnitt bekannt und durchtrennt mühelos Drähte, Kabel und andere Materialen. Dabei beschränkt sich der Schneider nicht nur auf harte Materialien, sondern lässt auch weichen keine Chance. Auch Gummi wird oft damit geschnitten. Bekannt sind die Marken Produkte von Knipex mit ihrer rot, gelben Farbkombination. Durch diese lässt sich das Werkzeug schnell auffinden in einem Chaos.

Worauf man achten sollte ist der Winkel der Schneider. Diese können variieren, da sie an bestimmte Materialien angepasst sind. Für genaueres kann im Baumarkt und im Fachhandel nachgefragt werden. Ein Seitenschneider Test kann in vielerlei Hinsicht hilfreich sein.


Zange

Ein geöffneter Seitenschneider mit rotem Griff liegt auf einem älteren Holz Untergrund.Der Griff ist dunkelrot. Die Marke ist nicht erkennbar.

Die Schlüssel- und Kombizangen gehören zu der Familie der Zangen. Beide Zangen Arten haben große Vorteile. Durch die Schlüsselzange kann die Kraft die benötigt wird durch die Hebelfunktion ganz einfach erreicht werden. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen, von klein bis groß. Umso größer das Hilfsmittel ist, desto schwerer ist das Gewicht.

Die Kombizange hat mehrere Funktionen. Neben der Greiffunktion, kann sie Material trennen. Leichte Drähte sind da kein Problem. Doch für mehr Spielraum bietet sich zum Knipsen eher der Seitenschneider an.


Schleifblock, Schleifpapier, Feilen

Zu sehen ist ein Schleifblock der auf Schleifpapier liegt. Der Schleifblock ist weiß angemalt. Das Schleifpapier liegt auf einen Holzuntergrund. Daraduf geschrieben ist P 240 und ein großes Symbol. Dieses symbolisiert Hermes, best quality warrantedFlach- und Schlüsselfeilen kann gerade nach dem Prozess des Sägens wunderbar genutzt werden. Natürlich sollte das Profil dafür nicht zu grob sein. Angewandt werden sie oft nach einem Rohschnitt. Denn abfeilen ist sehr wichtig, um passend zu arbeiten.

Der Schleifblock und das Schleifpapier sind gerade für Holzarbeiten sehr begehrt. Ist die Arbeit zu anstrengend, kann eine elektrische Schleifmaschine genutzt werden. Doch hier sollte bedacht gekauft werden. Denn ein Deltaschleifer hat andere Qualitäten wie ein Schwingschleifer. Je nach Werkstück muss individuell entschieden werden. Wer genaueres erfahren über Schleifmaschinen Typen wissen möchte, ist auf dieser Internetseite genau richtig.


Cuttermesser

Die Cuttermesser sind nicht nur zum Öffnen von Kantons geeignet. Sie finden sich häufig bei begeisterten Heimwerkern. Als Alternative werden auch nicht mehr benutzt Küchenmesser benutzt.

Ist die Kling Cuttermessers nicht mehr scharf genug, kann sie einfach abgebrochen werden und ein neues Element wird einfach nach oben geschoben. Bei den alten Messern muss nach mehreren Anwendungen nachgeschliffen werden. Da ist das Prinzip des Cuttermessers um einiges angenehmer. Ist der Schaft mal leer, kann online oder im Baumarkt ein Klingen Pack ganz einfach nachgekauft werden.


Zollstock aus Holz

Ein gelbe, zusammengefalteter Holz Zollstock aus Neunkirchen Saar.

Es gibt den Zollstock aus Holz oder das Maßband aus Metall. Je nach Typ Handwerker ist zu entscheiden was einem besser gefällt. Eine Bevorzugung liegt bei dem Zollstock aus Holz, da dieser dem Handwerkerflair entspricht und da sich die Metallmaßbänder mit der Zeit verziehen können. Dies führt zu ungenauen Angaben. Jedoch sollte hier auch immer auf die Lagerung geachtet werden. Ist das Holz einer permanenten Feuchte ausgesetzt, so absorbiert der Zollstock die Nässe. Ist dies der Fall, ist das Werkzeug nicht mehr nutzbar. Deswegen sollte ein trockener Ort für alle Werkzeuge ins Auge gefasst werden.

 


Lampen

Ein Lampe hat jeder zuhause. Doch eine Stirnlampe oder ein Baustrahler können oftmals Licht ins Dunkel bringen. Gerade wenn das Licht in der eigenen Werkstatt nicht ausreicht, ist diese Anschaffung sehr sinnvoll. Auch das Arbeiten unter dem Auto ist mit einer Stirnlampe um einiges angenehmer. Außerdem verringert mehr Licht die Unfallgefahr ungemein. Eine klare Sicht, ist ganz genau erkennbar was geschraubt, geschnitten oder gehämmert wird.

Hinweis: Die Qualitätsunterschiede sind gerade bei Werkzeugen sehr deutlich zu erkennen. Qualität sollte der Quantität vorgezogen werden. Denn das entsprechende Werkzeug kann Jahrzehnte überleben.

Werkzeuggrundausstattung eines Handwerkers
5 (100%) 13 votes

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Scroll Up