Skip to main content

Bandschleifer Test – Schräges Führen gegen Riefen und Schleifspuren

Der Bandschleifer ist ein elektronisches Gerät, das speziell zum Schleifen von Werkstücken konzipiert wurde. Das Schleifband wird durch zwei motorbetriebene Rollen angetrieben und kann in kürzester Zeit ein sehr diffiziles Material schleifen. Durch dieses Schleifband entstand auch der Name Bandschleifer.

Die 15 beliebtesten Bandschleifer im Vergleich

Wer die Überlegung hat, sich einen Bandschleifer anzuschaffen, sollte einige wichtige Informationen über die Bandschleifmaschinen wissen. Doch welches Gerät ist für den Verbraucher das Beste? Das Internet bietet viele Bandschleifer Tests, Vergleiche und Ratgeber. Für den Handwerker, ist es in erster Linie wichtig, dass für die passende Arbeit an den Flächen, das passende Leistungsgerät benutzt wird. Um die Suche und den Kauf des Bandschleifers zu erleichtern, sind die Praxistipps, Hinweise und entscheidende Fakten über den Schleifer zusammengefasst.

Das wichtigste zum Bandschleifer zusammengefasst


Ein Bandschleifer ist bestens für größere Flächen geeignet. Mit dem Schleifer ist es möglich die Werkstoffe per Hand zu führen, oder ein stationäres Gerät zu nutzen. So lassen sich die Oberflächen sehr schnell und vor allem effizient abschleifen.
Durch den sehr großen Antrieb ist es möglich, eine Oberfläche von Holz, über Kunststoff, bis hin zu Aluminium zu bearbeiten. Hierfür sollte aber stets ein passendes Schleifband zur Hand sein. Es können auch feine und detaillierte Schleifarbeiten mit dem Bandschleifer durchgeführt werden.
Wegen des Schleifbandes ist die Abnutzung des Schleifmaterials und die Ausgaben am Schleifband nicht zu hoch. Im Allgemeinen ist aber der sehr große Antrieb ein wichtiger Grund für einen Schleifer dieser Art.

Was ist ein Bandschleifer?

Bandschleifer gibt es in verschiedenen Ausführungen. So wird zwischen flexiblen (Handbandschleifer) und stationären Bandschleifern unterschieden. Alle Geräte sind aber mittels starken Elektromotors angetrieben, dessen Leistung meist zwischen 650W – 1.000W liegt und funktionieren ganz ohne Druck.

Besonderheit ist das unendliche Rundum- Schleifband. Das Schleifband besteht aus schräg miteinander verklebten Schleifpapierstreifen, die sich auf einer textilen Unterlage befinden.

Im Wesentlichen besteht der Schleifer aus zwei Walzen, die über das Schleifband angetrieben wird. Hier unterscheidet man zwischen einer Antriebswalze und der Führungswalze. Mit der Führungswalze lässt sich das Schleifband justieren, damit das Band mittig und gerade über die Walzen läuft. Zwischen den beiden Walzen befindet sich eine Druckplatte, diese sorgt für den nötigen Druck. Der entstehende Staub beim Schleifen wird entweder von einem aufmontierten Staubsack oder mittels Staubsauger aufgesaugt.

Im Allgemeinen sind Bandschleifer für ein konstantes und gleichmäßiges Abschleifen großer und ebener Holz- und bestimmter Metalloberfläche gedacht. Um einen besseren Überblick zu bekommen, hilft oftmals ein Bandschleifer test. Diese sind im Internet auffindbar.

Ein Bandschleifer von der Seite fotografiert. Er ist blau und die Zeichen von AEG sind zu sehen.

Wie funktioniert ein Bandschleifer?

Der Bandschleifer hat die Aufgabe, Materialien abzutragen und für eine glatte Oberfläche zu sorgen. Der große Vorteil an diesem Typ ist, dass man nicht ein wenig Übung eine Menge Zeit sparen kann, denn ein eventueller Nachschliff fällt weg. Generell gilt hierfür, möglichst in einem Stück und ohne Auf- und Absetzen zu schleifen. Bei dem Arbeiten, ist es sehr wichtig parallel mit der Maserung des Holzes zu arbeiten, denn andernfalls hat man schnell das Problem, dass sich unschöne Kratzer oder Kringel zeigen.

Das Schleifpapierband lässt sich schnell und einfach wechseln, denn es wird einfach über die Rollen gespannt. Bandschleifer laufen endlos, wodurch ein besonders schnelles und vor allem weniger anstrengendes Schleifen garantiert wird. Für kleine Werkstücke bietet sich ein Bandschleifer- Anschlag an, dieser ermöglicht den Abtrag noch genauer bestimmen zu können.

Der neue Handbandschleifer sollte über eine Drehzahlregulierung des Motors verfügen, so lässt sich die Geschwindigkeit nochmals einstellen. Damit die Sicherheit bei einem neuen Bandschleifer, aber auch schon genutztes Gerät gewährleistet ist, sollte vor jedem Einschalten das Gerät auf Mängel überprüft werden.

Hinweis 1: Das Gerät sollte ausschließlich in Faserrichtung bewegt werden. Somit werden unerwünschte Riefen in der Fläche vermieden.
Hinweis 2: Bei dem Arbeiten einem mobilen Bandschleifer, mindestens 20cm Abstand halten.
Hinweis 3: Wegen sehr hoher Staubbelastung mit Schutzbrille und Mundschutz arbeiten.

Die Bandschleifmaschinen im Video

Wie arbeitet man mit einem Bandschleifer?

Um den Bandschleifer richtig zu benutzen, sollte man ausschließlich in die Faserrichtung arbeiten.

Zunächst wird der Bandschleifer auf die zu bearbeitende Fläche gesetzt und überprüft, ob die Tiefe für den richtigen Abtrag eingestellt ist. Eine Drehzahlregelung, die meist bei neuen Bandschleifern einzustellen sind, lässt es zu, dass die Bearbeitung zunächst ruhiger angegangen werden kann. Durch die Drehzahl lässt sich aber auch die Kraft der jeweiligen Arbeit und Material anpassen.

Das Gerät wird in s-förmigen Bewegungen über die Fläche geführt, bei dem stets nur zwei Drittel vorangeschoben wird, damit unschöne Übergänge zur nächsten Schleifbahn vermieden werden. Um genau zu sehen, an welcher Stelle schon geschliffen ist, kann man die gesamte Fläche durchgehend mit Bleistift in großen S-Schleifen markieren.

Ist man davor einen Bandschleifer zu kaufen, sollte man nicht auf eine Staubabsaugung verzichten. Sie ist für die Sicherheit und die saubere Arbeit sehr vorteilhaft.

Hinweis: In jedem Fall die Sicherheitshinweise und die Bedienungsanleitung des Produktes beachten.

Praxis: Holzbretter richtig abschleifen
Holzbretter müssen manchmal einen weiteren Arbeitsschritt durchlaufen und so vorbereitet werden. Dafür sollten die Holzbretter mit Schraubzwingen eingeklemmt und so vor verrutschen geschützt werden. Nun sollte man immer langsam und sachte vorgehen, so bekommt man eine schöne glatte Oberfläche. Hier ist es wichtig, dass die Schleifbänder in einem guten Zustand sind und regelmäßig ausgetauscht werden.

Nachdem der erste Schleifgang durchgeführt ist, sollte sich die Fläche seidig anfühlen. Ansonsten einfach das Brett nochmals schleifen. Etwas ruhiger angehen ist hier wirklich hilfreich und führt zu einem schnellen und guten Erfolg.

Einsehen können Sie dies auf YouTube in einem Bandschleifer Test.


Einsatzmöglichkeiten des Bandschleifers

Wenn es darum geht, relativ große Flächen zu bearbeiten, liegt man mit der Entscheidung sich einen Bandschleifer zu kaufen genau richtig. Mit diesem Gerät geht die Arbeit schnell und sauber von der Hand. In den meisten Fällen wird der Bandschleifer für die Holzverarbeitung benutzt.

Doch der Schleifer lässt sich auch für Metalle und Kunststoff gebrauchen. Für Kunststoff, das sehr wärmeempfindlich ist, muss allerdings immer die Drehzahl verringert werden.

Entscheidend für das Ergebnis der Schleifarbeiten bei den jeweiligen Material, ist das eingesetzte Schleifpapier. Mit der groben Körnung lässt sich zum Beispiel Farbe oder Unebenheiten entfernen. Für das richtige Finish bei Metallen und auch Holz sorgt dann das Schleifband mit der feinen Körnung. Zumeist wird der Bandschleifer für Tischlerarbeiten genutzt. Auch Fußböden kann die Bandschleifmaschine glätten und aufrauen.

Welche positiven und weniger guten Eigenschaften weisen Bandschleifer auf?

Der Vorteil eines Bandschleifers liegt darin, dass große Flächen durch die vorher festgelegte und gleichbleibende Bandgeschwindigkeit, gleichmäßig abtragen können. Ebenso ein Nachteil ist es, dass der Bandschleifer nicht für Ecken und Kanten geeignet ist.

Das Schleifgerät ist ein sehr einfaches und robustes Schleifwerkzeug. Manche Bandschleifmaschinen lassen sich zu einer stationären Schleifmaschine umbauen, was somit für die Sicherheit und Effizienz ein klarer Vorteil ist.

Müssen Unebenheiten nur ausgeglichen werden, eignet sich der Bandschleifer allerdings nicht so gut. Durch das große Schleifband kann es zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Außerdem erfordert die Arbeit einiges an Übung und Erfahrung.

Bandschleifer Tests haben erwiesen, dass in der Regel die Bandschleifer je nach Ausführung teurer als andere Schleifgeräte sind. Es ist also zu überlegen, ob sich der Kauf eines Bandschleifers lohnt, oder ob es in manchen Fällen nicht besser ist, sich ein Gerät zu leihen oder die geplante Arbeit einem Fachmann zu überlassen.


Vorteile:
  • Große Flächen können gleichmäßig abgetragen werden.

  • Mehr Sicherheit und Effizienz durch Erweiterung auf stationäre Schleifmaschine.

  • Ein lineares Schleifbild entsteht durch den Bandschleifer.

  • Ideal und unkompliziert für die Holzverarbeitung.
Nachteile:
  • Nicht für kleine Flächen oder Ausgleich von Unebenheiten geeignet.

  • Zur Nutzung sollten Übung und Erfahrung vorhanden sein.

  • Qualität ist oftmals teuer in der Anschaffung.

Die unterschiedlichen Bandschleifer Typen im Überblick

Vor dem Kauf eines Bandschleifers sollte man die Stärken und Schwächen der verschiedenen Arten vergleichen. Man unterscheidet nicht nur zwischen großen und kleinen Bandschleifern, sondern auch die Einhand Bandschleifer und stationäre Bandschleifer sind auf dem Markt vertreten.


Klassische Handbandschleifer

Als Allrounder gilt der Handbandschleifer. Dieser wird mit der Hand über das Werkstück bewegt und sind leicht genug um eine ganze Weile getragen zu werden, besitzen aber einen starken Motor, die nicht unterschätzt werden sollten.


Einhandschleifer

Einhandschleifer sind flexibler und können auch für leichte Rundungen mitmachen. Sie sind vom Gewicht her eher handlich und lassen sich somit gut transportieren. Die meisten Bandschleifer sind mit Absaugung, der den Staub aber nur reduziert.


Fixierte Bandschleifer

Seltener bei Heimwerker, aber umso öfter in großen Werkhallen, finden sich stationäre Bandschleifer. Hier ist der kraftvolle Motor in einem standhaften Podest untergebracht. Die Station ist ideal geeignet, um Edelmetalle und andere harte Werkstoffe zu schleifen. Nachteil, wegen des nicht beschränkten Gewichts, lässt die Maschine sich nur schwer transportieren.


Boden Bandschleifer

Eher zum Ausleihen, ist der Bandschleifer für den Boden. Dieser hat die Aufgabe wie ein Staubsauger über den Boden zu fahren. Private Handwerker nutzen diese Art von Gerät nicht sehr oft. Sollte dies doch der Fall sein, so wird es im umliegenden Baumarkt ausgeliehen. Denn der Preis für einen Bodenbandschleifer ist sehr teuer.


Band- und Tellerschleifer

Die Entscheidung, ob man einen Bandschleifer oder Tellerschleifer möchte, ist irrelevant, da es eine Kombination der zwei Maschinen gibt. Allerdings lassen sich diese nicht in den Händen tragen. Diese Kombinationsgeräte lassen sich in den meisten Fällen in den einzelnen Positionen variieren, sodass trotz des Stationären eine gewisse Flexibilität verfügbar ist.


Im Betrieb selbst gibt es zwischen all den Arten Unterschiede. Es gibt Bandschleifer mit elektrischen Betrieb, welche mit Akku und Druckluft Bandschleifer. Die letzte Variante muss mit einem Kompressor zum laufen gebracht werden, der im Normalfall separat gekauft wird. All dies findet sich meistens im gewerblichen Bereich.

Die Geschichte des Bandschleifers

Bis der Bandschleifer zu dem heutigen Elektrowerkzeug wurde, musste er mehrere Entwicklungsstadien durchgehen. Schon im Mittelalter war eine Schleifmaschine sehr hilfreich. Diese aber kam nur durch konstante und monotone Handbewegung zum Laufen.

Es gab in der Vergangenheit schon immer mehrere Schleifmaschinen, diese aber erst nach jeweiligen Einsatzbereich unterteilt wurden. Somit wurde mit der Zeit zu den verschiedenen Schleifmaschinen übergegangen, die aus der Erfahrung von Bandschleifer Tests entstanden. Der Bandschleifer kam mittels Fußantrieb oder Handantrieb zum Einsatz. So ist die Geschwindigkeit und die Effizienz erhöht. Nach und nach hat man die Bauweise und Antriebsweise verbessert und Modelle mit Elektro- oder Akkubetrieb haben ihren Platz auf dem Markt gefunden.

Früher war eine raue Platte die Schleifplatte, diese ist aber heute durch das Schleifpapier ersetzt und ermöglicht ein präziseres Abschleifen. Moderne Bandschleifer sind mit einer Staubabsaugung versehen, lassen sich in ihrer Drehzahl einstellen und bieten viele weitere Extras und Zubehörteile an.

Worauf muss beim Kauf eines Bandschleifers geachtet werden?

Was bei einem Bandschleifer beachtet werden muss, ist in Stichpunkten schnell beantwortet. Doch um einen Mehrwert bieten zu können, wird jeder Punkt ausführlich erläutert. Aus diesem Grund werden die wichtigsten Kriterien erläutert. Natürlich sind weiter Punkte zu beachten, doch die folgenden bieten eine gute Grundlage für den Bandschleifer Kauf.


Motorleistung
Zunächst ist die Leistung des Motors ein wichtiges Kaufkriterium. Wenn die Leistung nicht ausreicht, kann keine hohe Abtragsleistung erwarten. Modelle mit einer Motorleistung von 650W sind durchaus ausreichend für den Heimwerker. Für den professionellen Einsatz, sollte der Motor stärker sein. Jedoch ist darauf zu achten, dass Bandschleifer mit 380V oder 400V einen anderen Stromanschluss benötigen. Haushaltsübliche Steckdosen dürfen maximal 230V Strom erzeugen.

Wer konstant gute Leistungen erwartet, benötigt auf jeden Fall ein Gerät mit direktem Anschluss zur Steckdose oder zu einem Kompensator.


Geschwindigkeit
Damit das Schleifen ohne große Kraft durchgeführt werden kann, ist eine hohe Bandgeschwindigkeit von Vorteil. Mindestens sollte somit eine Geschwindigkeit von 250m/min geboten werden. Eine regulierbare Drehzahl ist bei den meisten Schleifgeräten vorhanden. Diese sollte auch immer für die jeweiligen Arbeitsschritte und Werkstoffe eingestellt werden.

Automatischen Bandzentrierung
Moderne Bandschleifer sind mit einer automatischen Bandzentrierung ausgestattet. Sie sorgt dafür, dass das Schleifband dauerhaft auf der Maschine bleibt und nicht während des Schleifvorgangs wegrutscht. Die ist für die zu verrichtende Arbeit, aber auch für die Sicherheit von großem Wert.


Auffangbeutel oder Staubsauger
Beim Schleifen mit dem Bandschleifer entsteht viel Staub. Durch den Einsatz eines Staubbeutels wird der Staub abgesaugt, allerdings ist der Sog nicht allzu stark, um jedes Staubkörnchen auszusaugen. Wem das nicht ausreicht, kann alternativ auch einen Staubsauger anstelle des Beutels angeschlossen werden.

Ergonomie
Die Ergonomie sollte nicht zu unterschätzen sein. Denn ein Versehentliches rausrutschen aus der Hand, kann somit verhindert werden. Bei langen Arbeitseinsätzen ist eine optimale Handhabung zum Vorteil. Auch ist es unterstützend gegen das Einschlafen der Hände während des Schleifprozesses.


Hinweis: Sollte der Preis für einen Bandschleifer zu hoch sein, bietet sich das Mieten, Leihen oder gebrauchte Kaufen an.

Wichtiger Hinweis: Mindestens das TÜV- als auch das GS- Siegel sollte der eigene Bandschleifer Testsieger besitzen!

Welches Zubehör ist für Bandschleifer erhältlich?

Für gelegentliche Schleifarbeiten reicht in den meisten Fällen eine einfache Basis Set mit den wichtigsten Teilen aus. Diese setzt sich aus einem Staubsack, der passenden Adaptervorrichtung für die Staubabsaugung und diverse Schleifbänder mit Grob- und Feinkörnung zusammen. Zu empfehlen ist, dass die nachgekauften Schleifbänder immer vom Hersteller empfohlen wurden.

Für den professionelleren Bereich sind meist Winkel- und Parallelanschläge im Lieferumfang enthalten. Außerdem gehört zu einem ambitionierten Handwerker eine Stationär Einrichtung inklusive Halterung. So kann die Präzision bei einer festen Station gewährleistet werden.

Um eine Langlebigkeit des Gerätes zu erreichen, sollte auch ein Bandschleifer Reiniger besorgt werden. Der Staub kann Einzelteile verschmutzen, die für den Betrieb ausschlaggebend sind. Falls doch ein Teil des Bandschleifers den Geist aufgibt, lassen sich einige Ersatzteile bei den Herstellern oder in diversen Online Shops nachkaufen.

Welches Schleifpapier benötigt ein Bandschleifer?

Die Bandschleifbänder müssen so ausgewählt sein, dass sie entsprechend den Vorgaben des jeweiligen Geräteherstellers gerecht werden. Zur Herstellung von Schleifband kommt Schleifstoff, wie Siliciumcarbid oder Aluminiumoxid, auf Papier, dass anschließend zu einem Band verklebt wird. Unterschieden bei Bandschleifpapier gibt es von sehr fein bis zu grob. Während grobes Schleifband für einen starken Abrieb bei nur geringer Glättung hat, eignet sich feinkörniges Band für Feinarbeit. Ausschlaggebend für den Grad der Körnung ist die Anzahl der Maschen pro Zoll auf dem Papier.

Ebenso wichtig ist die passende Größe für den Bandschleifer. Beim Einspannen des Schleifbandes ist die richtige Laufrichtung extrem wichtig. Ist das Band falsch eingesetzt, kann es schnell reißen. Schleifbänder werden für Holz, Kunststoffen, Aluminium und in seltenen Fällen auch für Leder hergestellt. Inzwischen gibt es Schleifbänder, die für bestimmte Holzarten wie Hartholz, Kiefer oder Weichholz geeignet sind. Ein Bandschleifen Lederband dient für die Schärfung von Messern.

Hinweis: Es sollten nur Schleifbänder verwendet werden, die der Hersteller empfiehlt und unbedingt auf die Laufrichtung achten!

Welcher Bandschleifer Test ist online einsehbar?

Bei Bandschleifer Tests haben sich die elektronisch betriebenen Werkzeuge einen umfangreichen Einsatz durchlaufen und sich einigen Herausforderungen stellen müssen.

Bei den Tests wird sich immer an die Angaben des Herstellers orientiert. So wird getestet, ob die Herstellerinformationen mit der Realität übereinstimmen und der Schleifer hält, was das Unternehmen verspricht. Wichtige Faktoren wie Bestellung und Lieferung, aber auch die Verpackung und Daten zum Bandschleifer sind mit in die Tests eingeflossen. Es wurde alles getestet, worauf es bei einem guten Bandschleifer ankommt und somit die beste Entscheidung beim Kauf ermöglicht.

Eine Top Marke zu bevorzugen bedeutet nicht, dass es automatisch ein teures Gerät ist. Denn bei renommierten Marken als auch bei anderen Herstellern, bietet die Produktpalette eine große Auswahl in unterschiedlichen Preiskategorien.

5 Geräte die in Bandschleifer Tests gut abgeschnitten sind

Die 5 ausgewählten Maschinen der Hersteller von Bosch, Makita, Maktec und Black & Decker haben bei den im Internet gefunden Bandschleifer Tests gut abgeschnitten und somit sind sie eine genauere Erläuterung wert.


Von Bosch ist der Bandschleifer PBS 75 AE Set genau das Richtige für Schleifarbeiten mit einem hohen Abtrag. Er verfügt über eine Leistung von 750 Watt, weist eine ausgezeichnete Ergonomie und ein kompaktes sowie griffiges Design auf. Integrierte Aluminiumkomponenten tragen für ein robustes Gehäuse des Bosch Bandschleifers bei.

Für den optimalen Sitz des Schleifbandes, sorgt die automatische Bandzentrierung. Sie positioniert das Schleifband in die Mitte der Schleifplatte. Der Schleifbandwechsel erfolgt wie von Bosch gewohnt durch einen Spannhebel. Bosch setzt auf die Kombination zwischen Einhand und Stationärer Schleifmaschine. Ein Untergestell mit Parallel- und Winkelanschlag sowie Schraubzwingen sind im Lieferumfang enthalten. Kundenrezensionen können das Gerät bedenkenlos weiterempfehlen.


Makita setzt mit dem Bandschleifer 1010 Watt 9404J auf eine perfekte Gewichtsverteilung. Ideal für die Fleckentfernung auf Böden oder Entfernen von alter Farbe ist er mit 1010 Watt ein starkes Modell. Das flache Gehäuse ermöglicht den Stationären Einsatz, der aber im Sonderzubehör enthalten ist.

Auch Makita hat sich bei diesem Modell für die automatische Schleifbandzentrierung entschieden. Eine starke Absaugleistung ist im Lieferumfang enthaltenen Staubsack oder durch Fremdabsaugung anschließbar. Überwiegend gute Rezension wurde dem Artikel hinterlassen.


Das Bosch Professional GBS 75 AE Set mit 750 Watt, gehört mit 3,4 Kilogramm zu den leichtesten seiner Produktklasse und durch die grafitbeschichtete Schleifplatte gewährleistet Bosch ein optimales Schleifergebnis. Der robuste Zahnriemen und Metallzahnriemrädern garantiert eine hohe Standzeit.

Durch die Bandlaufgeschwindigkeit von 200-330 Metern pro Minute ist auf die höchste Beanspruchung ausgelegt. Auch dieses Modell lässt sich als stationäres Gerät umbauen. Die abgeschrägten Haltegriffe geben den Händen festen und sicheren Halt. Der Zusatzgriff lässt sich auch abnehmen und ermöglicht ein randnahes Schleifen. Auch hier lässt sich das Gerät kein Grund zur Beschwerde, die Bewertungen sind einwandfrei.


Der Maktec Bandschleifer MT941 ist mit 940 Watt ideal für das Entfernen von Flecken auf Boden und Wänden aber auch zum Entrosten von Stahlblechen. Die starke Absaugleistung in Staubsack lässt ein sauberes Arbeiten erschließen. Dieses Modell kann auch als stationäres Gerät umgebaut werden. Das schließt auch daraus, dass das Gewicht mit 6,2 kg ziemlich hoch ist. Das Gerät ist laut Kundenrezensionen baugleich mit der Makita 9404 ist aber deutlich schwerer als die von Makita. Eine elektronische Drehzahlregelung ist bei diesem Gerät nicht vorhanden.


Das Modell Black & Decker Bandschleifer KA88, besitzt 720 Watt. Es eignet sich speziell für das Schleifen und Feilen von großen Flächen. Das Gerät überzeugt mit der komfortablen Cyclonic- Action Staubabsaugung, die ein effizientes Absaugen des feines Schleifstaubes ermöglicht. Die Frontabdeckung lässt sich nach oben klappen, wodurch der Bandschleifer zu einer Feile umfunktioniert wird. Der 3- Positionshandgriff bietet einen hohen Arbeitskomfort. Durch das Frontrollendesign hat der Bandschleifer eine 25%ig größere Schleiffläche als Schleifer mit konventionellen Rollendesign. Die Bewertung spaltet sich. Eine hohe Lautstärke ist bei jeder Bewertung ausgeschrieben, das Endergebnis scheint aber dennoch gut zu sein.


Top Bandschleifer Marken im Check

Gerade große Werkzeughandel wie Hornbach, Bauhaus und Obi bieten eine Vielzahl an Bandschleifer an. Makita ist für den gewerblichen Interessenten der Beliebteste, wobei Bosch, AEG und Festool ohne großen Abstand folgen. Der Hersteller Skil, hat sich gut in dem Bereich etabliert und gewährleistet eine hochwertige Leistung mit geringen Preis.

Im eine Übersicht zu erlangen sind im folgenden Marken und Hersteller aufgelistet. Diese sind sehr begehrt bei den Handwerken, sodass sie unserer Meinung aufgelistet werden sollten.

Hinweis: Lidl bietet mit seiner Eigenmarke Parkside oftmals Angebote an, die gerade für Anfänger im Bereich des Handwerks sehr gut sind.

AEG

Berlan

Bernardo

BGS

CMI

Dema

DeWalt

Einhell

Facom

Far Tools

 

Ferm

Fein

Flex

Güde

Herkules

Holzkraft

Holzmann

Hitachi

JET

LUX

Mafell

Maktec

Matrix

Mannesmann

Meister Craft

Metabo

Metallkraft

Menzer

Optimum

Pattfield

PowerPlus

Proxxon

Rodcraft

Ryobi

Schweppach

Silverline

Skil

Varo

Wegoma

Westfalia

Worx


Welche Alternativen bieten sich an?

Es müssen nicht immer die Bandschleifmaschinen sein. Für einige Arbeitsschritte bieten sich Alternativen an und können eventuell sogar mit einem besseren Ergebnis und einfacheren Einsatz punkten.

Um zum Beispiel in kleine Ecken zu gelangen, ist ein Dreiecksschleifer zum Vorteil. Dieser sollte hauptsächlich für kleine Flächen genutzt werden.

Für die gelegentliche Verwendung kann ein Schwingschleifer die Bandschleifmaschine ersetzen. Hier ist die Schleiffläche meist rechteckig und das Gerät ist handlicher und meist nicht so schwer.

Bei seltener Anwendung ist er eine gute Entscheidung, kommt der Schleifer allerdings täglich zum Einsatz, ist der Bandschleifer durchaus besser.

Auch der Exzenterschleifer ist eine Alternative und funktioniert über die Rotation der Scheibe, die sowohl Drehbewegung, als auch Schwingbewegung ausführt.


Wieso sollte man einen Bandschleifer nicht selbst bauen?

Es ist stets zu empfehlen einen Bandschleifer zu kaufen. Es gibt zwar mehrere Tools im Internet, die eine Beschreibung für den Eigenbau erklären, dennoch ist sehr davon abzuraten. Die Sicherheit bei dem selbstgebauten Gerät ist nicht vorhanden. Je nach Bauweise und Verarbeitung der Materialien, entstehen Risiken, an die kaum einer denkt. Außerdem ist der Aufwand für den Bau und das Preisverhältnis zu einem gekauften Gerät kaum zu unterbieten. Mittlerweile gibt es Handbandschleifer auf dem Markt, die von dem Preis und der Bauweise sehr gut sind, weswegen sich der Zeitaufwand kaum verrechnen lässt. Für den gewerblichen Bereich ist es schon gar nicht erst erlaubt einen selbstgebauten Bandschleifer zu nutzen. Die Sicherheitsrichtlinien sind nicht gewährleistet.

Einen gekauften Bandschleifer umzubauen ist ebenfalls nicht zu empfehlen, denn die Modelle sind stets passend konzeptioniert worden und sollten auch nur zu dem Zweck dienen, den der Hersteller angibt.

Möchte man einen defekten Bandschleifer reparieren, bietet sich in erster Regel die Bedienungsanleitung an. Andernfalls gibt es aber zahlreiche Internetseiten, die einem hierfür weiterhelfen können.

AngebotBestseller Nr. 1
Bosch Bandschleifer PBS 75 AE Set (Schleifband, 2 Schraubzwingen, Parallel- und Winkelanschlag, Halter, Koffer, 750 Watt)
  • Das Bandschleifer PBS 75 AE Set- hoher Abtrag bei vielseitigen Anwendungen dank umfangreichem Zubehör
  • Das automatische Bandsystem hält das Band zum Schleifen in der richtigen Arbeitsposition. Unsicherheit (K): 1.5 m/s²
  • Ideal zum Abschleifen von Fenster, Türen und Möbeln, Abphasen von Holzkanten, Lack An- bzw. Abschleifen und für größere Renovierungsprojekte
  • Einfacher Schleifbandwechsel durch Schleifband-Spannsystem. Schwingungsemissionswert ah: 3.5 m/s²
  • Lieferumfang: PBS 75 AE, Schleifband P80, Halterung für stationäre Arbeit, Parallel-/Winkelanschlag, Klammern, Koffer (3165140633192)
AngebotBestseller Nr. 2
Bandschleifer 600W, Tacklife PSFS1A 6 Gänge Drehzahlregelung Schleifmaschine Set, 360-560rpm, Schleiffläche: 75X457mm (Staubfänger, 12 Stück Sandpapier, 2 Staubsauger Adapter, 2 Schraubzwingen)
  • Als Stationärer Bandschleifer Einsetzbar- Drehen Sie den Bandschleifer um und befestigen Sie ihn mit 2 Schraubzwingen, dann erhalten Sie eine Schleifplattform; Die Funktion wird Ihre Arbeit einfacher und bequemer machen, wenn Sie kleine Artikel verarbeiten
  • 6 Gänge Drehzahlregelung- 6 Modi von der Geschwindigkeit bieten effizientes Schleifen; 5A Motor treibt das Band an, um sich mit 430cm/s zu drehen; Die Linie Geschwindigkeit vom Band ist 170-250m/min und ist der Leerlauf 360-560rpm
  • Größere Schleiffläche & Wechseln Schneller- Die Größe des Bands ist 75* 457mm, was größere Schleiffläche bietet; SDS Schleifpapier Spannen System ist einfacher beim Wechseln das Schleifpapier; Geeignet für hochintensives, anspruchsvolles und großes Projekt
  • Effiziente Entstaubung & Mit Sperrschalter- Mit 1 Staubfänger und 2 Staubsauger Adapter, die an den Staubsauger angeschlossen werden können, was die Umgebung sauber behaltet; Mit dem Sperrschalter kann man langer arbeiten, ohne den Auslöser ständig zu drücken
  • Lieferumfang- 1x Tacklife PSFS1A Bandschleifer, 12x Schleifpapier, 1x Staubfänger, 2x Staubsauger Adapter, 2x Schraubzwingen, 1x Bedienungsanleitung, 1x Garantiekarte, 24 Monate Garantie
Bestseller Nr. 3
Scheppach Bandschleifer und Tellerschleifer bts 800, 230V, vielseitige Schleifmaschine mit Schleifzeug K80, Art.-Nr. 4903302901
  • Zwei Schleifmaschinen in einem: Der Scheppach Band- und Tellerschleifer kombiniert die Vorteile eines Bandschleifgerätes mit denen eines Tellerschleifers und ist dadurch universell einsetzbar
  • Perfekte Holzbearbeitung: Der Scheppach Band- und Tellerschleifer ist hervorragend geeignet für alle Arbeiten mit Holz und holzähnlichen Materialien
  • Robust und langlebig: Das aus Grauguss gefertigte Gehäuse ist besonders stabil und verwindungssteif verarbeitet
  • Praktische Handhabung: Der um 45 Grad schwenkbare Schleiftisch ist variabel für beide Schleifer einsetzbar
  • Lieferumfang: 1x Scheppach Band- und Tellerschleifer bts 800, 1x Schleifband und 1x Schleifpapier mit K80
AngebotBestseller Nr. 4
Einhell Bandschleifer TC-BS 8038 (800 W, 76x142 mm, Bandlauf mit Feinjustierung, Staubfangsack, Schleifband P80)
  • Großer stabiler Zusatzhandgriff für besten Bedienkomfort und sicheres Arbeiten
  • Präziser Bandlauf mit Feinjustierung für einfaches Einstellen des Schleifbands und Keramikeinlage zum Schutz des Gerätes
  • Schneller werkzeugloser Schleifbandwechsel dank praktischem Arretierhebel
  • Größtmögliche Sauberkeit am Arbeitsplatz durch integrierte Staubabsaugung mit praktischem Staubfangsack, Lieferung inklusive 1 Schleifband für den schnellen Start
AngebotBestseller Nr. 5
Makita Bandschleifer, M9400
  • Ideal zum Entfernen von Flecken auf Boden und Wänden
  • Zum Entrosten von Stahlblechen
  • Effektive Staubabsaugung mit leicht zu entleerendem Staubsack
  • Oder adapterloser Anschluss an Fremdabsaugung mit Makita-Absaugsystemen
AngebotBestseller Nr. 6
TROTEC Bandschleifer PBSS 10 – 600 75 x 457 mm Schleifpapier Bandschleifer Elektronik-600 W,:, inkl. Box Sammlung von Staub und der Adapter für eine externe Staubsauger
  • Kraftvoller 600 W Bandschleifer ermöglicht einen hohen Abtrag auf großen Flächen
  • Ideal zum Schleifen, Schärfen, Glätten, Säubern, Entgraten und Entrosten von Holz, Kunststoff, Metall und Stahl | Gummierte Softgrip-Einlagen im Gehäuse für extra guten Halt
  • Schlanke Frontrolle für randnahes Schleifen | Für mobilen und stationären Betrieb | Schalterarretierung zum Dauerbetrieb
  • Stationärer Betrieb bietet sich insbesondere für Arbeiten im Dauerbetrieb an | Werkzeugloses Spannsystem für einfachen Schleifbandwechsel | Stufenlose Bandgeschwindigkeit für materialgerechtes Arbeiten
  • TÜV-geprüfte Qualität für Bandschleifer | Für handelsübliche Schleifbänder der Größe 75 x 457 mm geeignet | Sauberes Arbeiten durch Staubfangbox oder Adapter für externe Staubabsaugung
AngebotBestseller Nr. 7
Makita 9404J Bandschleifer 1010W 100 x 610 mm im Makpac
  • Bandschleifer
  • 1010 Watt 9404J 100 x 610 mm im MAKPAC
AngebotBestseller Nr. 8
Einhell Stand-Bandschleifer TH-US 240 (240 W, inkl. Grobschleifscheibe und Schleifband, Scheibendurchmesser 150 mm, Schleifband 50x686 mm)
  • Vielseitiges und leistungsstarkes Schleifgerät mit Schleifband und Grobschleifscheibe zur mühelosen Bearbeitung von weichen Metallen und Hölzern
  • Hochwertige Bandschleifeinrichtung für vielseitige Schleifaufgaben bei allen Kreativarbeiten
  • Spielfrei kugelgelagerte Welle und 4 Gummifüsse für vibrationsarmen Lauf und beste Schleifergebnisse
  • Großes transparentes Funkenschutzglas und gekapselte Schleifscheibe für größtmögliche Sicherheit
  • Robuste Metallkompaktbauweise
AngebotBestseller Nr. 9
Bosch DIY Bandschleifer PBS 75 A, 1 Schleifband K 80, (710 W, Schleiffläche 76 x 165 mm, Bandabmessung 75 x 533 mm)
  • Bandschleifer PBS 75 A - viel Kraft für große Schleifarbeiten
  • Das automatische Bandsystem hält das Band zum Schleifen in der richtigen Arbeitsposition
  • Ideal zum Abphasen von Holzkanten und abschleifen von Fenster, Türen und Möbeln
  • Einfacher Schleifbandwechsel durch Schleifband-Spannsystem
  • Hohe Qualität und Stabilität dank robustem Gehäuse
Bestseller Nr. 10
Skil Bandschleifer 1215 AA (650 W, 76 x 457 mm, automatische Bandzentrierung, Schleifrahmen, Staubsauger-Adapter)
  • Bandschleifer 1215AA; 650 Watt
  • Hohe Bandlaufgeschwindigkeit für großflächigen Materialabtrag
  • Die Automatische Bandzentrierung garantiert jederzeit den perfekten Sitz des Schleifbands
  • Kompaktes, ergonomisches Design für perfekte Kontrolle
  • Der einfach zu montierende "Equalizer"-Schleifrahmen verhindert Kratzer und ermöglicht perfekte Schleifergebnisse
AngebotBestseller Nr. 11
Bestseller Nr. 12
K 80 Schleifbänder Schleifband Bandschleifer 75x533mm 10Stck
  • Maße: (BxL) ca. 75 x 533 mm
  • Sortierung: 10 x K 80
  • für Bandschleifer mit passender Aufnahme
Bestseller Nr. 13
Skil Bandschleifer 1210 AA (650 W, 76 x 457 mm, automatische Bandzentrierung)
  • Hohe Bandgeschwindigkeit für großflächigen Materialabtrag
  • Automatische Bandzentrierung verhindert das Abrutschen des Schleifbandes vom Schleifer
  • Kompaktes, ergonomisches Design für perfekte Kontrolle
  • Integrierte Staubabsaugung mit großem Staubbeutel für sauberes Arbeiten
  • Einfacher Schleifbandwechsel durch die 'Clic'-Funktion
AngebotBestseller Nr. 14
Bosch Professional GBS 75 AE Set, 750 W Nennaufnahmeleistung, 75 mm Schleiffläche, Koffer, Gewebeschleifband, Parallel-/Winkelanschlag, Grafitplatte
  • Extrem handlich zum Entfernen, Planschleifen, Glätten und Säubern auf Holz, Kunststoff und Metall
  • Robuste Zahnriemen und Metallzahnriemenräder für hohe Standzeiten
  • Bandlaufgeschwindigkeit: 200-330 m/s
Bestseller Nr. 15
Holzmann Maschinen Band- und Tellerschleifer 250W 125mm BT75_230V
  • Vielseitig einsetzbarer Band-Tellerschleifer
  • Stabiles Alu-Druckussgehäuse
  • Schwenkbarer Schleiftisch für verschiedene Schleifwinkel
  • Kräftiger Induktionsmotor, 250 Watt
  • Inklusive Winkelanschlag
Bandschleifer
5 (100%) 24 votes
Scroll Up