Skip to main content

Schleifscheiben, Schleifpapier bzw. Schmirgelpapier – Rund, Rechteckig, Dreieck, Band, Platten

Schleifpapiere und Schleifscheiben gibt es in unfassbar vielen Farben, Größen, Formen und Ausführungen. Die gekörnten Papiere sind essentiell für Schleifmaschinen und den Schleifblock, da sie sonst nicht funktionieren würden. Auch gibt es einiges an Zubehöre wie Schleifmittel und vieles weitere mehr.

Für mehr praktische Ausführungen, ist ein fokussierter Schleifpapier Test ratsam. Diese geben Aufschluss über günstige und teure Papiere , begutachten und analysieren ihre Strapazierfähigkeit durch Wasser und durch die reine Benutzung, sowie mögliche die Alternativen . So wird der Schleifpapier Kauf exzellent unterstützt.

Im Folgenden werden die unterschiedlichen Bereiche besprochen, wie die Form, die Körnung, die Einsatzmöglichkeiten, die möglichen Kaufoptionen und weitere spannende Themen.

Schnell zu das richtige Schleifpapier finden

Eine Scheibe in der sich sechs weiße Punkte befinden. Die Scheibe ist in einem Grauton. Der Hintergrund ist weiß

Schleifscheiben

Einfach gehalten ist ein Schleifstreifen. Ein Graues Rechteck mit acht Löchern darauf. Nicht vielen Maschinen passt dieser Aufsatz.

Schleifstreifen

Ein Dreieck ist in grauer Farbe abgebildet. Dazu befinden sich im Inneren sechs Punkte die in weiß gehalten sind.

Schleifdelta

Ein ganz einfaches Rechteck in einem Grauton. Der Hintergrund ist weiß.

Schleifbogen

Ein dargestelltes Band auf einem hellen Hintergrund. Würde nicht dabeistehen, dass es ein Schleifband ist, würde man es nicht erkennen.

Schleifband

Eine Schleifplatte ist dargestellt. Sie symbolisiert solche und auch noch anderes Zubehör Material für den die Schleifmaschine

Schleifplatten & Zubehör


Was ist Schmirgelpapier?

Das Schleifpapier hat mehrere Namen. Oftmals werden die zwei gängigen Bezeichnungen Schleifpapier und Schmirgelpapier benutzt, doch Sandpapier und Glaspapier hört man ab und zu auch noch. Die klassische Variante von Schleifpapier ist eine Fläche aus die als Trageschicht dient. Auf dieser Schicht befinde sich Körner , die es je nach Papier in unterschiedlichen Größen gibt. Die Beschichtungen können aus Kunststoff, Salzen, Diamanten, Sand, Quarz, Glas, Korund oder noch weiteren Körnerarten bestehen.

Hergestellt wird das Schleifpapier nicht nur für Holz, sondern auch für Kunstsoff, Metalle, Lacke und verschiedenste Steine. Je nach Schleifgang muss das Papier dem zu bearbeitenden Stück angepasst werden.

Welche Körnungen und Arten von Schmirgelpapier gibt es?

Es gibt die verschiedensten Variationen von Schleifpapier auf dem Markt. Ob es sich um Trockenschleifpapier oder Nassschleifpapier handelt, ob groß, klein, dick, dünn, dicht oder weit, man sollte sich vor dem Kaufen von Schmirgelpapier Gedanken darüber machen.
Um mehr über die Eigenschaften, Qualitätsunterschiede und Sets zu erfahren, ist der Schleifpapier online Ratgeber bestens geeignet.

Welche Schleifpapier Körnung gibt es?

Drei Schleifpapiere liegen nebeneinander. Sie sind auf die Vorderseite gelegt, sodass die Rückseite sichtbar ist. Auf dem Papier sind Buchstaben und zahlen zu sehen. Diese geben die Körnung des Papiers an. Zu lesen sind P240, P320 und P60. Zusätzlich ist ein Stück Holz und ein Metallbarren abgebildet. Dies symbolisiert was man damit schleifen darf.

Die Körnung vom Schleifpapier ist ein Dauerthema, da immer wieder Fragen dazu aufkommen. Die verschiedenen Stärken sind abhängig von der Streuung des Papiers . Streuung bedeutet in dem Fall die Anzahl der Körner , die sich auf einer Fläche von cm² befinden. Allgemein kann gesagt werden, dass desto weiter die Streuungen sich voneinander weg befinden, umso tiefer schleifen sie sich in die Oberfläche ein. Ist das Papier beispielsweise zu 65% bestreut (offene Streuung), liegen die Körner nicht nah beieinander, sondern haben noch Platz um sich herum. Erreicht die Streuung einen Wert von nahezu 100% (geschlossene Streuung), liegen die Körner sehr dicht beieinander.

Hinweis: Umso dichter die Streuung ist, umso härtere Materialien kann geschliffen werden.
Auf der Rückseite eines jeden Schleifpapieres befindet sich ein Aufdruck. Diese Kombination aus einem Buchstaben und einer Nummer. Der Buchstabe gibt die Härte der Körnung des Papiers an. Diese lassen sich in drei Bereiche unterteilen.


A – K – Hierbei handelt es sich um die Klassifikation weich .
L – O – Die Buchstaben sind für mittleres Schmirgelpapier gedacht.
P – Z – Das letzte Drittel des Alphabets symbolisiert eine harte Körnung.

Zu sehen ist ein Schleifblock der auf Schleifpapier liegt. Der Schleifblock ist weiß angemalt. Das Schleifpapier liegt auf einen Holzuntergrund. Daraduf geschrieben ist P 240 und ein großes Symbol. Dieses symbolisiert Hermes, best quality warranted

Die sich direkt hinter dem Buchstaben befindenden Zahl zeigt die Körnung auf. Je kleiner die Ziffer ist, desto stärker, bzw. größer ist die Körnung. Dies führt wie bereits erwähnt zu gröberen Schleifbildern. Im Umkehrschluss sind hohe Zahlen verantwortlich für feine Schleifarbeiten.

Die Zahlen lassen sich drei Spaten einordnen. In den Handwerkbetrieben und bei Hobbyhandwerkern, liegt die Schmirgelpapier Körnung zwischen den gängigen Werten von 40-60 und 500-600.


Grobe Körnung

Es gibt sie von der Zahl 6 bis 120 , doch im Normalfall wird mit 50 gestartet. Dieses Papier dient dem Anschleifen des zu bearbeitenden Werkstücks. Sollten Unebenheiten im Holz sein, so können diese entfernt werden. Bewusst sollte jedem sein der dieses Schmirgelpapier benutzt, dass der Abtrag sehr hoch ist.

Mittlere Körnung

Die mittleren Variante verläuft von 120 bis 180 . Durch die vorgearbeitete Fläche mit der groben Körnung, kann diese nun mit dem mittleren Schleifpapier verfeinert werden. Doch für den perfekten Schliff reicht dies noch nicht aus.

Feine Körnung

Das feine Schmirgelpapier fängt bei 180 an und kann sehr weit nach oben reichen . Im Normallfall sind 400-600 jedoch schon sehr fein. Mehr wird für Holzarbeiten kaum benutzt. Durch die Verarbeitung des Werkstücks mit dieser Materie, kann perfekt gewachst und geölt werden.


In vielen Fällen gibt es auch noch die sehr feinen Werte, die nach der 600er Körnung anfängt. Schleifpapier 1000, Schleifpapier 2000, Schleifpapier 3000, Schleifpapier 3000 und Schleifpapier 5000 sind fast die höchsten Zahlen die es in diesem Beriech gibt. Es gibt bereits Schmirgelpapier das die . Körnung 7000. besitzt. Dementsprechend ist auch der Kaufpreis etwas höher wie bei den Standardpapieren. Gerade für den Metallschliff sind die fünfstelligen Zahlen relevant.

Hinweis: Es sollte immer stufenweise geschliffen werden. Zu große Sprünge zwischen den Schleifpapierzahlen, können zu einem Verbleib von Riefen führen, die durch das gröbere Papier entstanden sind.


Hinweis: Je nach Körung des Papiers ist auch die Dicke des Papiers unterschiedlich.


Die Formen des Schleifpapiers & mehr

Nicht nur Bürsten, sondern auch Bürsten gibt es auf dem Markt für die Schleifmaschinen. Das Bild macht deutlich, dass es noch einiges mehr gibt als der Standard.Die Art des Schmirgelpapiers ist von dem Gebrauch abhängig. Benötigt man ein Endlosschleifpapier für den Bandschleifer oder rundes Schleifpapier für den Exzenterschleifer, die richte Auswahl zu treffen ist somit sehr wichtig. Auch muss entschieden werden ob das Schleifpapier zum Spannen, Aufkleben oder zum Abziehen (Selbstklebend) sein soll. In Schleifpapier Sets finden sich viele Möglichkeiten auf einen Schlag. Doch ob dies gutes Schleifpapier ist, muss jeder selbst für sich herausfinden.


Schleifscheiben

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich bei der Schleifscheibe um runde Schleifblätter. Diese gibt es für Exzenterschleifer, Tellerschleifer, Giraffe und viele weiter Schleifmaschinen. Doch Achtung bei den Größen. Diesen sollten immer zu 100% zu dem Elektrowerkzeug passen. Ist dies nicht der Fall, dann können Schäden an der Maschine aber auch an der Arbeit passieren. Die Schleifblätter sind meistens mit Klett ausgestattet, was Vor- aber auch Nachteil hat.


Schleifdelta

Durch die angedeutete Dreiecksform ist das Schleifpapier des Deltaschleifers leicht zu definieren. Jedoch gibt es hier auch noch den Mulitschleifer, der eine Kombination aus einem Dreieck und ein Endstück benötigt. Ob die Scheiben gelocht oder nicht gelocht sind, hängt davon ab, ob eine Absaugfunktion in das Werkzeug integriert ist.


Schleifstreifen

Das rechteckige Schleifpapier gehört zu dem Schwingschleifer. Durch seine leicht rotierenden Bewegungen kommt es zum Abtrag. Umfunktionieren lässt es sich problemlos zu einem Handschleifgang.

Ob Schleifpapier mit Klett genutzt werden sollte, ist jedem selbst überlassen. Einen positiven Aspekt findet sich darin, denn Kanten können problemlos geschliffen werden. Mit den Spannen sich die Kanten des Schleifpiers abgerundet.


Schleifband

Das Bandschleiferblatt ist für einen Typ von Maschinen geeignet. Es ist in sich geschlossen und somit niemals endend. Ein Schleifband Set ist hier sehr ratsam, gerade wenn häufigere Schleifarbeiten anfallen. Durch das Set können größere Mengen an Bändern für einen günstigeren Preis erworben werden.

Wer Kosten sparen möchte, kann sich die Bänder auch selbst herstellen. Dazu werden eine Vorlage und eine entsprechende Schleifrolle benötigt.


Schleifplatten & mehr

Diamantschleifscheiben, Fächerschleifer, Schleifscheiben für Winkelscheiben, Messer- und Scherenschärfer, Schwalbenscheiben, Polierfilzscheiben und vieles weitere gehört zu dieser Kategorie.


Schleifbogen

Die Kategorie Schleifbogen ist für die Hand Schleifarbeiten geeignet. Man kann das Papier ohne oder mit einem Holzklotz nutzen. Beim Schleifklotz wird das Schmirgelpapier herum gewickelt und mit Spannen befestigt. Alternativ gibt es Schleifschwämme. Schleifpapiere die für den Handschliff benutzt werden können, lassen sich in mehrere Arten unterteilen.

1. Klassisches Schleifpapier

Auf das Papier ist mit Kunstharz die Körnung aufgeleimt. Diese Variante wird am häufigsten genutzt. Die Stabilität ist im Gegensatz zu den anderen weniger gut. Schleifarbeiten die in Berührung mit Wasser kommen, sind für dieses Schleifpapier nicht geeignet.

2. Leinen- und Gewebeschleifpapier

Dieses stabile Papier ist auf Leinen oder Gewebe aufgeleimt. Dies verleiht dem Arbeitsmaterial eine hohe Flexibilität, was eine sehr genaue Arbeit ermöglicht. Außerdem lässt sich damit wunderbar mit Wasser (Nassschleifpapier) schleifen. Ideal für spröde Farben, Kunststoffe, Lacke und Spachtel.

3. Schleifvlies

Das Schleifvlies nutzt sich mit der Zeit immer mehr an. Dadurch verändert sich auch die Stärke. Es ist sehr Flexibel und kann fast überall eingesetzt werden. Gerade der Einsatz von Vlies erlaubt eine schonende Behandlung des Holzes.

4. Stahlwolle

Um Metall zu schleifen, bietet sich die Stahlwolle an. Diese sollte nicht für Holzarbeiten genutzt werden. Denn dies kann das Holz mehr oder weniger beschädigen.

Alle bis auf die Stahlwolle lassen sich als Schleifpapier Rolle erwerben. Dies ist preislich gesehen von Vorteil. Damit die Rollen nicht herumfliegen, es extra Schleifpapier Rollenhalter, bzw. Abroller.


Hinweis: Durch Nassschleifpapier lassen sich Werkzeuge exzellent schleifen. Umso feiner das Papier ist, desto schärfer wird das Ergebnis.

Hinweis: Mit feinem Schleifpapier lässt sich wunderbar in Ecken und Kanten schleifen, da das Material sich wunderbar knicken lässt. Dickeres Schleifpapier hingegen weniger. Dafür lässt sich dieses für die Eigenherstellung von Papieren wunderbar benutzen, wie beispielsweise für den Schwingschleifer.

Wie wird Schleifpapier hergestellt?

Der Schleifpapier Aufbau erklärt durch die Sendung mit der Maus.

Wo kommt das Schleifpapier zu Einsatz?

Egal wo sich Kratzer der befindet, mit Schleifpapier kann man den Fehler beheben oder minimalisieren. Doch immer kommen Fragen nach der passenden Körnung auf und welches Papier wofür genutzt werden sollte.

Welches Schleifpapier für Holz benötigt wird, kommt auf den Zweck des Schleifens an. Beispielsweise sollte Holzrost mit einen Bürste aus Draht entfernt werden und dann mit 180er Papier geschliffen werden.
Möchte man die Dielen oder das Parkett schleifen, werden unterschiedliche Elektrowerkzeuge benötigt. Je nach Alter des Holzes, sollte die Körnung angepasst werden. Ist der Boden alt, sollte gröberes Schleifpapier als in den folgenden Angaben benutzt werden. Wichtig sind eine Fußboden- (40, 60, 100), Randschleifer- (40, 60, 80), Exzenterschleif- (60, 80) und eine Deltaschleifmaschine (40, 60, 100).

In wie fern welcher Schleifschritt durchgeführt werden muss, sollten sich an die Schleifanleitung von http://www.bauen-und-heimwerken.de/renovieren/dielen-parkett-abschleifen-und-versiegeln.htm gehalten werden.

Hinweis: Bevor der Schleifprozess beginnt, muss abgeklebt werden. Doch ganz wichtig, verklebt auch die Spalten zwischen Tür und Zimmer, damit der Staub sich nicht verbreiten kann.

Welches Schleifpapier für Glas ist nicht ganz korrekt. Es gibt bestimmt spezielles Papier, doch wir empfehlen die folgenden Varianten.


Glasfeile

Man fährt schräg über die Glaskannten, dabei ist die Neigung entscheidend. Sollen die Kanten abgerundet werden, dann muss der Winkel zu dem sich die Glasfeile befindet stetig gewechselt werden.

Diamantschleifbolck

Die diamantbesetzte Schicht befindet sich auf einem Schleifblock. Diamant ist stärker als Glas und somit ideal. Durch schräges Schleifen kann das gewünschte Ziel erreicht werden.

Glaskantenschleifer

Die wohl einfachste Art Glas zu schleifen. Der Glaskantenschleifer ist mit zwei runden Schleifsteinen versehen, die ein gutes Ergebnis erzeugen.


Welches Schleifpapier für zum Autolack abschleifen genutzt werden soll kommt auf den vorhandenen Schaden an. Sehr fein ist meistens eine sehr gute Wahl, da grobes Schleifpapier den Lack nur noch mehr beschädigt. Das folgende Video zeigt ein 4 Schritte Schleifsystem auf.

Wo kann ich Schmirgelpapier kaufen?

Wo gekauft wird ist im Prinzip egal, jedoch sollte die Qualität stimmen. Mangelhafte Waren halten nicht so lange und können das Schleifergebnis beeinflussen. Immer gängiger wird der Kauf im Internet . Dort werden gute Produkte zu billigeren Preisen angeboten. Dies ist sehr angenehm für den Käufer. Aber auch viel „Schrott“ kann sich unter dem riesigen Sortiment befinden.

Das Phänomen der schlechten Qualität lässt sich bei einem Besuch im Fachhandel vermeiden. Dort wird in aller Regel auf Qualität geachtet, die auch einen Preis haben darf. Jedoch sind nicht immer alle Zubehörteile auf Lager. So kann es dauern, bis etwas da ist. Der Vorteil ist, dass ein Experte bei der Auswahl hilft und wertvolle Tricks und Tipps bezüglich des Materials, der Technik oder einen anderen Bereich gerne weiter gibt.

Wie bereits angesprochen gibt es zwischen diesen beiden Möglichkeiten große Unterschiede. Ein weiterer ist der Bestell- oder Abholprozess. Eine direkte Bestellung im Internet kann am nächsten Tag oder erst später ankommen. Ist der Besuch im Handel erfolgreich gewesen, dann kann das Produkt direkt mit nachhause genommen werden. Dann ist ein schneller Einsatz garantiert.

Sollten regelmäßige Fragen auftauchen, so sollte der Schleifpapier Kauf beim Händel präferiert werden. Denn einen direkten Ansprechpartner zu haben, kann sich in vielerlei Hinsicht bezahlt machen. Da kann es auch mal etwas teurer sein. Eine Frage über das Internet beantwortet zu bekommen, kann sich als schwierig erweisen, da keine explizite Bezugsperson finden lässt.

Lokal beim Baumarkt kaufen – Qualitätsunterschiede

Eine Alternative für Schleifpapier ist der Baumarkt. Gängige Baumärkte sind Obi, Hornbach, Bauhaus, Toom, doch es gibt noch einige mehr. Dort sollte die Auswahl genausten Untersucht werden. Dort ist es möglich, dass auf der Rückseite keine Erkennungszeichen aufgedruckt ist, von wem das Papier stammt. Dies ist in unseren Augen kein gutes Zeichen, da wir bisher schlechte Erfahrungen damit gemacht haben. Das Durchhaltevermögen und die allgemeine Qualität ließ zu wünschen übrig.

Für Hobbyhandwerker kann dieses Schleifpapier völlig ausreichend sein. Für den Profi empfiehlt sich gutes Schleifpapier. Durch die Eigenproduktion kann Ersatz für das eigene Gewerbe herstellen. Dadurch lässt sich ungemein viel Geld sparen.

Welche Schleifpapier Marken sind empfehlenswert?

Nicht immer muss es eine bekannte Marke oder ein spezieller Hersteller sein, doch diesen wird sehr oft am meisten vertraut, wenn es um die Wahl des Schleifpapiers handelt. Doch jeder sollte seine eigenen Erfahrungen machen, um die passende Komponente zu Schleifen zu finde.

Wir zeigen einige Schleifpapierhersteller auf, die im Internet öfter gesucht werden. Dabei handelt es sich um bekannte Namen.

3M
Bosch
Fein

Hellweg
Indasa
Mirka

Peter Jöst
Wolfcraft
Würth

Schleifscheiben / Schleifpapier / Schmirgelpapier
5 (100%) 12 votes
Scroll Up