Skip to main content

Winkelschleifer Test, Ratgeber & Vergleich

Für die Bearbeitung verschiedener Werkstoffe eignet sich durch die vielseitigen Einsätze ein guter Winkelschleifer / Trennschleifer. Er ist unter verschiedenen Namen bekannt wie der Trennschleifer oder auch umgangssprachlich Flex. Dieser gehört mittlerweile zur Grundausstattung eines Heimwerkers und der Werkstätten. Damit man den Kauf nicht bereut, sind hier sämtliche Informationen zusammengefasst.

Die 7 beliebtesten Winkelschleifer im Vergleich

Es gibt große Unterschiede im Hinblick auf Qualität und Preis. Daher sollten Prioritäten gesetzt und verglichen werden. Wer trotz unseres Beitrags unsicher in seiner Entscheidung ist, sollte einen Winkelschleifer Test aufsuchen. Solche Winkelschleifer Tests gibt es vermehrt im Internet zu finden. Diese sollten aber mit Vorsicht genossen werden, denn nur seriösen Testberichten ist zu vertrauen.

 

Das wichtigste zum Winkelschleifer

Mit dem Winkelschleifer lassen sich Metalle und Holz trennen, Schruppen, Entrosten und schleifen. Hilfreich dabei ist ein Winkelschleifer mit Absaugung, da so direkt gegen den Schmutz vorgegangen werden kann.
Durch verschiedenste Aufsätze für als Schleifscheibe, lässt der Trennschleifer fast kein Material aus.
Dabei ist es aber wichtig für jeden Arbeitsschritt die passenden Aufsätze zu benutzen, damit der Winkelschleifer eine lange Lebensdauer hat.
Es existieren dreigängige Trennscheibengrößen: 115, 125 und 230 mm. Durch die mittlere Scheibe (125 mm), lässt ist man viel flexibler im Schleifen.
Für gröbere Trennarbeiten sind Zweihandwinkelschleifer das perfekte Werkzeug. Diese können mühelos den Boden oder Betonplatten spalten.

Was ist ein Winkelschleifer?

Der Winkelschleifer ist ein durch Elektromotor betriebenes, vielseitiges Werkzeug für Schleif- und Trennarbeiten.

Hauptsächlich lassen sich Metalle, Eisen und Stahl, sowie Naturstein, Ziegel, Beton und in manchen Fällen auch Holz, lassen sich mit dem Schleifer bearbeiten. Die Schleifscheibe wird über einen Winkelantrieb angetrieben- daher auch der Name Winkelschleifer.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Einhand- und Zweihand- Winkelschleifer. Auch bezeichnet als kleine und große Winkelschleifer. In den meisten Fällen sind die Schleifer für den Betrieb mit einer Hand konzipiert, der Markt bietet jedoch auch größere Geräte mit dementsprechenden Schleifscheiben für den Beidhändigen Gebrauch.

Die Flexibilität beim Trennschleifer macht es möglich, manuell und freihändig Metall und Stein oder andere Werkstoffe zu trennen, ohne dass hier eine Verkantung der Schleifscheibe einen Bruch dieser nach sich zieht. Mit dem passenden Winkelschleiferaufsatz, lässt sich so gut wie jede Aufgabe meistern. Um gut gerüstet zu sein, bietet sich daher ein gutes Winkelschleifer Set an.

Hinweis: Kleine Winkelschleifer eignen sich besonders für Arbeitsgänge an schwer erreichbaren Stellen, während größere Geräte mehr Leistung und größere Trennscheiben besitzen.

Ein blauer Winkelschleifer von AEG von der Seite fotografiert.

Die Geschichte des Trennschleifers

Seit Ende der 20er Jahre entwickelten die Ingenieure eine Möglichkeit, eine flexible Welle durch ein spezielles Winkelgetriebe zu ersetzen. Das Unternehmen Ackermann & Schmitt, gegründet 1922, sorgten mit einem niedrigtourigem Schleifer für eine große Begeisterung.

Durch das Verfahren, wie die Schleifscheibe über das Winkelgetriebe angetrieben wird, entstand die heutige Bezeichnung des Winkelschleifers.

1954 wurde die Technik verbessert und der erste hochtourige Schleifer wurde geboren.
In der heutigen Zeit werden die Winkelschleifer von vielen namenhaften Herstellern produziert und verkauft. Hierbei wird die Technik der Geräte immer weiterentwickelt, die Arbeit wird somit noch vereinfachter.

Früher aus schwerem Gusseisen hergestellt, hat sich auch das hochwertige Kunststoff für die Geräte qualifiziert. Somit werden die Werkzeuge günstiger und leichter.

Über die Jahre haben sich die Schleifgeräte so viel weiterentwickelt, dass ein schonendes Polieren und auch ein Satinieren möglich sind. Um alle unter einem Hut zu haben, bietet sich daher oftmals ein Set an.

Die heutige Funktionsweise des Winkelschleifers?

Mit bis zu 13.000 Umdrehungen in der Minute, einer runden Schleifscheibe, nimmt der Winkelschleifer verschiedenste Arbeiten auf. Hierfür lässt sich der Schleifer mit für jeden Arbeitsschritt passenden Aufsatz versehen. Von der Motorleistung und von der Scheibengröße, hängt die Leistung eines Schleifers ab. Mit der Trennscheibe aus Edelkoort und können Materialien wir Metall oder Stein getrennt werden, während die Diamant- Trennscheibe Natursteine, Keramik oder Beton trennen kann. Durch sogenannte Schruppscheiben lassen sich Kanten brechen oder Schweißnähte versäubert werden. Mit aufgebrachten Schleifmittel oder Schleifkorn, wird auch Holz geglättet oder Lackschichten entfernt und entrostet. Der Winkelschleifer lässt sich auch als Poliergerät nutzen, hierfür benötigt man eine Fellscheibe.

Trotz des Einhandwinkelschleifers, sollte das Gerät mit zwei Händen geführt werden, damit das Arbeiten stabiler und sicherer von der Hand läuft.

Anleitungen in der Praxis können auf Internetseiten wie www.youtube.de angeschaut werden. Mehrere Videos enthalten zahlreiche Tricks und Tipps.
Hat der Hersteller eine Internetseite, stehen auch hier Produkthinweise zu Verfügung.

Hinweis: Aufgrund der hohen und effektiven Rotationsgeschwindigkeit, ist eine Schutzbrille und eine schwerentflammbare Arbeitskleidung notwendig. Wichtig ist zudem, dass die zugehörige Schutzhaube immer genutzt wird, sonst besteht die Verletzungsgefahr, falls eine Scheibe zerplatzt.

Die Winkelschleifer im Video

Wofür benötigt man einen Winkelschleifer?

Die Flexibilität dieser Art des Schleifgerätes, macht es möglich, manuell freihändig, Metall, Stein und andere Werkstoffe zu trennen. Und das ohne Verkantung der Schleifscheibe, was durchaus zu einem Bruch der Scheibe führen kann.

Die drei unterschiedlichen Baugrößen der Trenn- und Schleifscheiben mit dem Durchmesser von 115, 125 und 230, machen unterschiedliche Geräte daraus.

Der Winkelschleifer 230 ist somit für grobe Arbeiten notwendig, der Winkelschleifer 125 ist der am universellsten einsetzbare. Das Gerät ist kleiner und handlicher.

Das Werkzeug kann wie eine Säge bedient werden, so kann man durchaus durch härtestes Material schneiden. Durch die Montage einer anderen Schleifscheibe, lassen sich auch Schleifarbeiten durchführen.

Praxisbezug: Nicht umsonst hat man dem Trennschleifer diesen Namen verliehen. Durch den Schleifteller mit Schleifkorn, kann man die Lackschicht an Metallwerkstücken entfernen. Hiermit entfernt man auch automatisch Rost und das fast durch Zauberhand. Hat man durch Neulackierung unschöne Nasen hinterlassen, dürfen diese auch mühelos mit dem Schleifgerät geglättet werden.

Möchte man mit dem Schleifgerät Holz trennen, kann es sicherlich durch die hohe Reibung sehr heiß werden und das Holz würde eher durchbrennen. Es bietet sich an, mit einem handelsüblichen elektronischen Fuchsschwanz oder Stichsäge zu arbeiten. Aber auch hier kann man in die Trickkiste greifen und zu Spezialblätter übergehen. Diese ermöglichen das Trennen von Holz.


Welche Arten von Winkelschleifer gibt es?

Der Markt bietet mehrere Arten von Winkelschleifer. Leider ist es nicht immer einsehbar, welche Art des Schleifers für welchen Einsatz der Richtige ist. Kleine aber feine Unterschiede machen die einfache und saubere Ausführung mit einem tollen Endergebnis aus.

Grundsätzlich lassen sich aber alle Arten des Schleifers in zwei Hauptkategorien einteilen. Die großen und die kleinen Winkelschleifer.

Die Arten und eine kurze Beschreibung lassen sich wie folgt auflisten:


Klassischer Winkelschleifer

Der Normale Trennschleifer wird durch Strom betrieben. Man ist also durch eine Steckdose abhängig, hat aber den Vorteil, dass eine höhere Leistung und vor allem langanhaltende Leistung erzielt werden kann. Durch das zumeist verwendete Kunststoffgehäuse ist der Normale Trennschleifer leicht und handlich zugleich.


Akku-Winkelschleifer

Winkelschleifer mit Akku haben den klaren Vorteil, dass sie nicht von einer Steckdose abhängig sind und das Gerät auch außerhalb vom Haus zu benutzen ist. Der Akku ist wieder aufladbar, woraus sich aber schließt, dass das Gerät aufgrund dessen, nur eine begrenzte Laufzeit hat und dann wieder aufgeladen werden muss. Jedoch wird nicht dauerhaft durchgeschliffen. Nachteilhaft ist die Schwerere der Geräts durch den Akku.

Die Akku Trennschleifer kommen immer mehr in Mode. Wichtig ist, dass die Schleifscheibe beim Ausführen von Druck auf das Material nicht stehen bleibt.


Drehzahlgeregelter Winkelschleifer

Der Winkelschleifer mit Drehzahlregelung ist soweit sinnvoll, wenn weiches Metall durchtrennt werden soll. Das Metall wird nicht zu sehr erhitzt und eine saubere Trennung ist vorauszusehen.
Generell ist es ein Vorteil die Drehzahl verändern bzw. anpassen zu können.
Die Kombination aus passenden Schleifblatt und Drehzahl sind eine gute Voraussetzung für ein optimales Endergebnis.


Winkelschleifer mit Absaugung

Trennschleifer mit Staubabsaugung versprechen bei korrekter Benutzung, dass der Arbeitsplatz und das Werkstück frei von Schleifabfall hinterlassen wird. Natürlich ist das Gerät hierdurch etwas schwerer, aber im Endeffekt erspart man sich größere Aufräumarbeiten.


Pneumatischer Winkelschleifer

Für einen Winkelschleifer mit Druckluft benötigt man logischerweise einen Kompressor. Da selten einer im Heimwerkerraum vorhanden ist, greifen doch eher Firmen zu dieser Art. Die pneumatischen Modelle gelten als das Profi Werkzeug, da sie durch Leistung überzeugen.
Diese Schleifer Art ist durch den fehlenden Motor um einiges leichter.


Hinweis: Druckluft Winkelschleifer sind oftmals billiger in der Anschaffung. Das liegt zum einen an der geringen Technik in dem Gerät und zum anderen das separat ein Kompressor hinzugekauft werden muss.
Hinweis: Winkelschleifer mit Akku sollten immer mehrere Ersatzakkus dabei haben. In der Regel halten die Akkus eine gute halbe Stunde.

Worin liegt der Unterschied zwischen Eindhand- und Zweihand Winkelschleifer?

Zunächst ist die Größe natürlich ein Unterschied. Während Einhand- Schleifer etwas kleiner sind und eine manuelle oder elektrische Drehzahlregelung besitzen, haben die Zweihand- Schleifer nur eine Drehzahl. Außerdem sind die Zweihand Winkelschleifer größer und sie gibt es in zwei verschiedenen Größen und Ausführungen. Es lässt sich zwischen einer 115mm und 300mm großen Scheibe wählen.
Durch die manuelle Drehzahlregelung der Einhand Winkelschleifer, lassen sich somit verschiedene, Materialien bearbeiten, hierfür muss man die Leistungsstärke optimal anpassen.

Durch das geringe Gewicht des kleinen Winkelschleifers, ist ein langes Arbeiten, ohne dass ein ermüdendes Gefühl in die Arme steigt. Einem Einsatz über den Kopf oder an gewölbten Flächen stellt somit kein Problem dar.

Im Vergleich zum kleinen Schleifer ist der Durchmesser des Gehäuses der großen Schleifer möglichst gering und ermöglicht eine leichtere Bedienung.

Hinweis: Generell sind Einhand-Trennschleifer im Gegensatz zu Zweihand- Trennschleifer leichter und handlicher im Gebrauch.

Welche Stärken und Schwächen zeigen Winkelschleifer auf?

Durch die hohe Schnittgeschwindigkeit ist das Werkzeug hohen Fliehkräften ausgesetzt und hat eine erhebliche Abtragwirkung. So grenzt sich der Winkelschleifer zum Positiven ab und kann durchaus auch Metalle trennen oder abtragen. Dies verhindert einen Bruch der Scheibe, durch kurze elastische Kunstharzverbindungen sehr flexibel und elastisch verstärkt wurden.

Durch die Vielfalt an diversen Trennscheiben eignet sich der Winkelschleifer für alle gängigen Flächen.
Allerdings ist ein gewisses Geschick für die Handhabung des Schleifers notwendig, denn die Schleifscheibe ragt bis zur Hälfte raus, weswegen die Arbeit frei Hand durchgeführt werden muss.
Auch wenn der Winkelschleifer aufgrund der hohen Drehzahl, des Lärmes und des starken Funkenfluges ein wenig Respekt einflößend wirkt, ist er ein vielseitiges Werkzeug.

Leider noch zu erwähnen ist der höhere Preis, verglichen mit anderen Arten eines Schleifgerätes.


Vorteile:
  • Dank Kunstharzverbindung der Schleifscheibe langlebig

  • Durchtrennt Eisen und Beton

  • Auch zum Holz schleifen geeignet

  • Bei manchen Modellen mit Drehzahlregelung

  • Leistungsstark

  • Geeignete Absaugung vorhanden
Nachteile:
  • Bei Metallverarbeitung entsteht Funkenflug bzw. Brandgefahr

  • Teuer in der Anschaffung

  • Einschalten und Arbeiten mit beiden Händen

Worauf muss man bei Kauf eines Winkelschleifers achten?

Vorab sollte die Wahl eingegrenzt werden, es gibt nämlich große Unterschiede im Hinblick auf Qualität und Preis. Daher sollte man Prioritäten setzen und Faktoren der unterschiedlichsten Arten und Anbieter vergleichen. Ein Winkelschleifer Test kann dabei behilflich sein.

Möchte man flexibel sein, lohnt sich auch der Blick auf einen Winkelschleifer Akku Test.
Natürlich helfen folgende Faktoren bei der Entscheidung: Leistung, Durchmesser der Winkelschleiferscheibe, wann und wo wird das Gerät benutzt, die Leerlaufdrehzahl und das Angebot der Zubehörteile.

Die Leistung spielt bei technischen Geräten eine große Rolle. So wurde bei einem Winkelschleifervergleich festgestellt, dass eine Leistung von 700 Watt in jedem Fall notwendig ist.
Bei Akku Schleifern ist die Leistung geringer, dennoch können diese mit normalen Schleifern mithalten.

Der Durchmesser der Schleifscheibe erwies bei den Winkelschleifer 115mm, dass sie sich nur für maximal 6cm starke Metall- und Betonplatten eignet. Bei dem 125mm Test schaffte die Scheibe eine dicke von bis zu 8cm.

Die beste Schnittbreite ergab der 230mm Test, damit lassen sich selbst Kalksteine relativ leicht zerlegen.

Das Angebot von Zubehör sollte recht wichtig ausfallen. Ein Koffer für Staubfreie und ordentliche Verstauung, oder einen Sanftlauf ist standartmäßig eingebaut. So kann man auch in aller Ruhe dem Trennjäger einsetzen.

Hinweis: Je höher die Drehzahl, desto schneller kann man durch ein Objekt schneiden.

Was kostet ein Winkelschleifer?

Für einen Hobbyhandwerker, der nur selten einen Trennschleifer benötigt, bietet der Markt schon ausreichend gute Geräte unter 50 Euro an. Die Kritikpunkte sind hier aber oftmals ein hohes Gewicht und die Tatsache, dass es bei einer Reduzierung der Drehzahl zu einem spürbaren Kraftverlust kommt. Trotzdem lassen sich mit diesen Winkelschleifern aber Werkstoffe durchtrennen und abschleifen.

In der Mittelklasse bewegen wir uns etwa ab 100 Euro. Für einen Heimwerker, der viel vorhat und mehrmals den Winkelschleifer in Bewegung setzt, ist ein Mittelkasse Modell völlig ausreichend.

Denn für die unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten sind bei den Schleifern so gut wie keine Grenzen gesetzt. Die meisten Besitzer möchten nach einer Anschaffung eines Winkelschleifers am liebsten nie mehr darauf verzichten und so ist der Kauf lohnenswert.

Für den Profi sind nach oben hin, wie so oft keine Grenzen gesetzt. Hier sind so gut wie alle Faktoren des Winkelschleifers abgedeckt. Viel Zubehör, gute Verarbeitung und keinerlei Kritik zahlen sich aus.
Für den gewerblichen Gebrauch ist er ein nahezu unverzichtbarer Gegenstand. Der gute alte Schleifstein ist Geschichte und ein Granat für eine erhebliche Zeitersparnis beim Arbeiten.


Wo kaufe ich meinen Winkelschleifer am besten?

Winkelschleifer sind durch die vielseitigen Einsatzgebiete sehr gefragt, weswegen man fast überall Angebote von den Schleifgeräten erhält. Somit findet man im Internet einige Seiten von Herstellern, bei denen man zwar nicht direkt das Produkt erwerben kann, aber zu einem Anbieter weitergeleitet wird. Auch der Baumarkt und Discounter lassen es sich nicht nehmen Trennschleifer anzubieten.

Eigenmarken von diesen Geschäften, aber auch Marken werden angeboten. Das geschulte Personal kann vor Ort über die wichtigsten Kriterien von dem Gerät informieren, bieten aber nicht alle Modelle an. Für den Kauf eines Schleifgerätes, sollte man auf die Angebote in der Umgebung und im Internet achten.

Hinweis: Im Internet lassen sich die Modelle wunderbar vergleichen, entscheidet man sich aber für ein Modell, muss man eine kurze Wartezeit in Kauf nehmen. Allerdings kann man im Internet etwas günstiger erwerben.

Hinweis: Gerade für Laien und Anfänger können im Internet recht günstige Winkelschleifer Sets gefunden werden.

Welche Scheiben Arten und Größen gibt es bei Winkelschleifern?

Für jegliche Werkstoffe gibt es passend konzipierte Trennscheiben.
Im Laufe der Jahre, haben sich zahlreiche Arten am Markt etabliert, dass es für jedes Projekt, jeden Einsatz und für jedes Budget, die passenden Scheiben gibt.
Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Scheiben für die Trennschleifer.

Einerseits gibt es die Scheiben für das Glätten, Polieren und Aufbereiten von Oberflächen und zum anderen gibt es die Trennscheiben. Mit diesen lassen sich Werkstoffe, wie der Name es schon verrät, trennen.

Hinweis: Bei jedem Arbeitsgang und Oberfläche auf die korrekte Winkelschleiferscheibe achten.

Die sogenannten Schruppscheiben kommen durch ihre Dicke von bis zu einem halben Zentimeter in Anbetracht, dass die Schruppscheibe nur denkbar ungeeignet für Trennen von Materialien geeignet sind.
Muss ein verhärteter Lack, Farben oder sogar Rost entfernt werden, so bietet sich die Drahtbürstenscheiben an.
Diamanttrennscheiben bestehen aus Metall und sind ein wenig anders konzipiert.
Diese Scheibe wurde am Rand mit Industriediamanen ausgestattet.

Hinweis: Je zäher die Basis, mit der die Körner auf der Scheibe gehalten wird, desto hochwertiger ist das Werkzeug.

Zu den üblichen Bindungsvarianten, die bei der Herstellung von Scheiben für die Winkelschleifer hergestellt werden, gehören keramische Materialien, aber auch Mischgewebe aus Kunstharz oder aus Gummiverbindungen.


Wie wechselt man die Scheibe eines Winkelschleifers?

Um mit gleichbleibender Qualität weiter arbeiten zu können, ist es nach einer bestimmten Zeitspanne erforderlich, die Schleifscheibe auszutauschen. Je nach Gebrauch, nutzt diese sich nämlich ab.

Wichtiger Hinweis: Damit kein Risiko einer Verletzung auftritt, muss vor dem Wechsel der Netzstecker gezogen werden.

Bei dem Lieferumfang des Winkelschleifers, ist zumeist ein Spezialschlüssel enthalten. Dieser wird für den Austausch gebraucht um eine Überwurfmutter zu lösen.

Im ersten Schritt, muss man den Schleifer arretieren. Dies bedeutet, dass ein Knopf, der zumeist auf der hinteren Seite ist, mehrere Sekunden gedrückt werden muss. Das kann natürlich von Modell zu Modell abweichen. Genauere Informationen, sollten der Bedienungsanleitung entnommen werden.

Danach sollte sich die Scheibe hin und her bewegen können und nach wenigen Handgriffen einrasten.
Nun kommt der Spezialschlüssel zum Einsatz. Hiermit wird die Überwurfmutter gelöst und die Scheibe lässt sich danach von der Drehachse entfernen.

Zuletzt wird die neue Winkelschleiferscheibe aus der Verpackung genommen und wieder an die selbe Stelle eingesetzt, mit der Überwurfmutter angeschraubt und mit dem Spezialschlüssel fest angezogen.

Hinweis: Darauf achten, dass die Scheibe gerade auf der Drehachse sitzt und die Mutter fest und nicht verankert andrehen.

Winkelschleifer im Test – Testportale und deren Meinungen

Testberichte zu Elektrowerkzeugen im Internet zu finden ist recht einfach. Leider sollte man sich immer die Frage stellen nach der Glaubwürdigkeit. Wir stellen zwei Tests vor, denen wir unserer Vertrauen zusprechen. Leider werden in den Testberichten keine Druckluft Winkelschleifer berücksichtigt.


Stiftung Warentest

Auf der Seite selbst.de wurden 12 Winkelschleifer mit 125mm getestet.
Deren Fazit: Es waren alle Geräte gut handhabbar. Sie raten aber, durch den starken Funkenflug, eine Schutzbrille zu einer unverzichtbaren Sicherheitsausstattung zu machen.
Auf diesem Portal, lässt sich der Winkelschleifer Test kostenlos herunterladen. Mehr Informationen findet ihr hier.

Vgl. Test.de: „Billige Schwing­schleifer und Winkel­schleifer: Keiner ist gut“, unter: https://www.test.de/Billige-Schwingschleifer-und-Winkelschleifer-Keiner-ist-gut-4108229-4108233/ (abgerufen am 08.12.2017).


Selbst.de

Dieses Unternehmen hat die Winkelschleifer auf ihre Sicherheit getestet und sind zu einem Fazit gekommen, dass einen stutzig machen kann.
Viele Modelle haben ein Sicherheitsproblem. Somit kann sich bei einigen die Schleifscheibe lösen, manche waren sogar wegen größeren Problemen mit einem Rückruf betroffen.
Ebenfalls über das europäische Warnsystem gemeldet waren, unzureichende schützende Abdeckungen.

Sogar wurden bei Modellen festgestellt, dass sie von selbst starten, was natürlich sehr gefährlich sein kann. Den Überblick findet ihr hier.

Vgl. Selbst.de: „selbst ausprobiert: Delta-Schleifer“, unter: http://www.selbst.de/selbst-ausprobiert-delta-schleifer-21114.html (abgerufen am 08.12.2017).


Das Internet ist voll mit Testportalen, die einen Testsieger gekürt haben.

Letzendes ist aber die Entscheidung beim Käufer. Wie oft wird das Gerät benutzt, ist man Anfänger oder Profi.
Erfahrungsgemäß sind die Marken empfehlenswert, da Qualität wichtig ist.

Top 10 der Winkelschleifer Marken

Unsere Top 10 der Winkelschleifer führen von Bosch, die einen allgemeinem hohen Marktstellenwert haben. Die Hersteller Flex, Makita, Fein, Metabo, Dewalt, Einhell, Festool, Hitachi und Hilti.
Zu allen kann man sagen, dass sie sich auf dem Markt durch gute Werkzeuge einen Namen gemacht haben. Vor allem Festool haben durch Profi Produkte für den gewerblichen Bereich eine gute Bewertung geschafft.

Bei all den aufgelisteten Marken kann beim Winkelschleifer kaufen kein Fehler begangen werden. Vertrauen Sie lieber einem Marken Produkt, anstatt einer No Name Marke, auch wenn der Preis doppelt so hoch ist. Gerade Billigimporte können beispielsweise keine Winkelschleifer mit Drehzahlregelung anbieten.

Alternative Möglichkeiten zum Trennschleifer?

Wenn es darum geht Stahl zu trennen, sind die sogenannten Nippler eine Alternative zu dem Trennschleifer. Die Alternative ist je nach Gebrauch sicherer, schneller und einfacher zu bedienen als die Winkelschleifer. Gerade im Profi Bereich sollte dies in betracht gezogen werden.

AngebotBestseller Nr. 1
Bosch Professional Winkelschleifer GWS 7-125 (Zusatzhandgriff, Aufnahmeflansch, Spannmutter, Schutzhaube, Zweilochschlüssel, Karton, Scheiben-Ø: 125 mm, 720 Watt)
  • Der Winkelschleifer GWS 7-125 von Bosch Professional mit 720 Watt und 125 mm Scheibendurchmesser
  • Angenehmes Arbeiten dank geringem Gewicht von nur 1,9 kg und kleinem Griffumfang (176 mm)
  • Hohe Anwendersicherheit durch Wiederanlaufschutz und verdrehsichere Schutzhaube
  • Flacher Getriebekopf für komfortable Anwendung auch an engen Stellen
  • Lieferumfang: GWS 7-125, Zusatzhandgriff, Aufnahmeflansch, Schutzhaube, Spannmutter, Zweilochschlüssel, Karton (keine Schleifscheibe enthalten) (3165140823715)
AngebotBestseller Nr. 2
Makita GA5030 Winkelschleifer 125 mm, ZMAK-GA5030/2
  • Gehäusedurchmesser nur 57 mm
  • Makita-Hochleistungsmotor mit besonders langer Standzeit durch große Hitzebeständigkeit
  • Robustes Getriebe mit langer Lebensdauer
  • Aufwändige Isolierung gegen Schmutz und Staub erhöht die Lebensdauer von Motor und Getriebe
  • Mit Spindelarretierung
AngebotBestseller Nr. 3
Makita GA9050R Winkelschleifer 230 mm 2000 Watt
  • Winkelschleifer mit sehr robustem Gehäuse für den harten Baustelleneinsatz
  • Kompakter, flacher Getriebekopf für höhere Schnitttiefe
  • mit Anlaufstrombegrenzung verhindert ungewolltes Anlaufen nach Sapnnungsunterbrechung
AngebotBestseller Nr. 4
Einhell Winkelschleifer TC-AG 125 (850 W, Scheibe Ø 125 mm, Schutzhaube, ohne Trennscheibe)
  • Starke 850 Watt Leistung mit konstanter Drehzahl von 11000 Umdrehungen pro Minute
  • Zusatzhandgriff für jede Aufgabe in 2 Positionen montierbar
  • Praktische Spindelarretierung für den schnellen Werkzeugwechsel und einfache Verstellung des Scheibenschutzes
  • Inklusive Stirnlochschlüssel für den bequemen Werkzeugwechsel
Bestseller Nr. 5
BOSCH Winkelschleifer 125 mm GWS 850 C, 601377780
  • Nennaufnahmeleistung 850 W
  • Handgriff links und rechts einsetzbar
AngebotBestseller Nr. 6
Einhell Winkelschleifer TE-AG 125/750 Kit (750 W, Scheiben-Ø 125 mm, Schlüssel im Zusatzhandgriff, inkl. Dia-Trennscheibe, Scheibenschutz, im Koffer)
  • Schlankes ergonomisches Design mit Softgriff
  • Starke 750 Watt Leistung mit konstanter Drehzahl von 11.000 Umdrehungen pro Minute
  • Spindelarretierung für schnellen und komfortablen Werkzeugwechsel
  • Stirnlochschlüssel für den bequemen Werkzeugwechsel im Zusatzhandgriff
  • Inklusive Diamanttrennscheibe, Trennscheibenschutz, im praktischen Transportkoffer
AngebotBestseller Nr. 7
Bosch Professional Winkelschleifer GWS 13-125 (Aufnahmeflansch, Zusatzhandgriff Vibration Control, Zweillochschlüssel, 1300 Watt, Karton, Leerlaufdrehzahl: 11,500 min-¹)
  • Der Winkelschleifer GWS 13-125 CIE von Bosch Professional - hohe Produktivität
  • Die hohe Produktivität des Winkelschleifers ist auf die verbesserte Kombination von Motor, Dirketkühlung und Motoranlaufschutz zurückzuführen
  • Dank der längeren Kohlebürstenlaufzeit, Direktkühlung und des Motorüberlastschutzes besitzt der GWS 13-125 CIE eine deutlich längere Lebenszeit
  • Durch den KickBack Stop ist ein führender Anwenderschutz gegeben
  • Lieferumfang: GWS 13-125 CIE, Aufnahmeflansch, Schutzhaube, Spannmutter, Zusatzhandgriff Vibration Control, Zweilochschlüssel, Karton (3165140820264)
Bestseller Nr. 8
Bosch Trennscheiben-Set 5tlg. (Metall, Ø 125 mm, für Winkelschleifer)
  • Die Trennscheibe A 30 S BF von Bosch - stabil und widerstandsfähig
  • Die A 30 S BF für Winkelschleifer sind für Schnitte in Metall geeignet
  • Passend zu handgeführten Winkelschleifern mit einem Durchmesser der Trennscheiben von 125 mm
  • Die Trennscheiben besitzen einen Bohrdurchmesser von 22,23 mm und eine Dicke von 2,5 mm
  • Lieferumfang: 5 x A 30 S BF (3165140591850)
AngebotBestseller Nr. 9
Einhell Winkelschleifer TC-AG 115 (500 W, Scheibe Ø 115 mm, Schutzhaube, ohne Trennscheibe)
  • Starke 500 Watt Leistung mit konstanter Drehzahl von 12000 Umdrehungen pro Minute
  • Zusatzhandgriff für jede Aufgabe in 2 Positionen montierbar
  • Praktische Spindelarretierung für den schnellen Werkzeugwechsel und einfache Verstellung des Scheibenschutzes
  • Inklusive Stirnlochschlüssel für den bequemen Werkzeugwechsel
AngebotBestseller Nr. 10
Makita Winkelschleifer-Set 230 / 125 mm, DK0052G
  • Winkelschleifer mit sehr robustem Gehäuse für den harten Baustelleneinsatz
  • Makita-Hochleistungsmotor mit besonders langer Standzeit durch große Hitzebeständigkeit
  • Sehr schlankes Gehäuse und geringes Gewicht für beste Handlichkeit
  • Set mit 2 Winkelschleifern
Bestseller Nr. 11
Bosch Professional Winkelschleifer GWS 1000, 125 mm Scheiben-Ø, 1000 W, Karton, 0601821800
  • Extrastarker 1.000-W-Champion-Motor für mehr Leistung
  • Verdrehsichere Schutzhaube
  • Gute Handhabung durch schlankes Gehäuse
  • schnell und einfach verstellbar
  • schützt zuverlässig
AngebotBestseller Nr. 12
Einhell Winkelschleifer TE-AG 115 (720 W, Scheiben-Ø 115 mm, Schlüssel im Zusatzhandgriff, ohne Trennscheibe)
  • Ergonomisches Kunststoffgehäuse mit Softgriff und robustem, flachem Metall-Getriebekopf für vibrationsarmes Arbeiten
  • Starke 720 Watt Leistung mit konstanter Drehzahl von 11.000 Umdrehungen pro Minute
  • Zusatzhandgriff mit Softgriff für jede Aufgabe in 3 Positionen montierbar
  • Stirnlochschlüssel für den bequemen Werkzeugwechsel im Zusatzhandgriff
  • Praktische Spindelarretierung für den schnellen Werkzeugwechsel und werkzeuglose Verstellung des Scheibenschutzes
Bestseller Nr. 13
Makita 9558 nbrz Winkelschleifer
  • Technische Daten:
  • - Leistungsaufnahme: 840 Watt
  • - Leerlaufdrehzahl: 11.000 min-1
  • - Max. Schleifscheiben-Ø: 125 mm
  • - Maße (LxBxH): 271 x 140 x 106 mm
AngebotBestseller Nr. 14
Bosch Schnellspannmutter SDS Clic GWS, passend für alle Winkelschleifer mit Gewinde M 14, ermöglicht schnelles Spannen und Lösen, Art.- Nr. 1603340031
  • Effektiver Arbeiten: Die Schnellspannmutter sorgt für ein schnelles und einfaches Spannen und Lösen von Winkelschleiferzubehör
  • Werkzeuglos: Mit der Schnellspannmutter lassen sich Trennscheiben ganz einfach und schnell ohne Werkeug lösen
  • Vielseitige Verwendung: Die Schnellspannmutter ist einsetzbar zum schnellen Lösen von Schleiftöpfen, Diamanttrennscheiben und Schleifscheiben
  • Kompatibilität: Die Quick-Spannmutter ist geeignet für alle Winkelschleifer mit Gewinde M 14 und ab dem Produktionsdatum 08/90
  • Lieferumfang: 1x Bosch Schnellspannmutter SDS Clic GWS
AngebotBestseller Nr. 15
Bosch DIY Winkelschleifer PWS 750-115, Anti Vibrationshandgriff, Schutzhaube, Koffer (750 W, Leerlaufdrehzahl 12.000 min-1, Schleifscheiben-Ø 115 mm)
  • Winkelschleifer PWS 750-115 - vielseitig und flexibel
  • Flexibles Werkzeug zum Trennen, Ablängen, Schleifen und Bürsten für Rechts- und Linkshänder
  • Kontrollierte und sichere Handhabung dank geringem Gewicht und verbesserter Ergonomie
  • Ermöglicht vielseitigen Einsatz dank einfachem, werkzeuglosem Scheibenwechsel
  • Einfache Bedienung dank werkzeugloser Schutzhaubenverstellung und Codierung der Schutzhaube zur Vermeidung einer Fehlmontage
Winkelschleifer
5 (100%) 21 votes
Scroll Up